Themenwoche #4: Die Sache mit der Lebensmittelverschwendung

© Sirplus / Deutschlanffunk Nova, ReGrained / The Food Rush, Dörrwerk / AOK

Die Themenwoche widmen wir monatlich einem ganz besonderem Thema. Die gesamte Woche erfährst Du etwas über dieses Thema. Hast Du selbst Ideen, Anregungen oder kennst Unternehmen aus diesem Bereich, lass es uns in den Kommentaren wissen. Diese Woche: Die Sache mit der Lebensmittelverschwendung.

In unserer zweiten Themenwoche des Jahres haben wir einige Unternehmen zusammengestellt, die etwas gegen die Lebensmittelverschwendung unternehmen. Wie viele Lebensmittel werden jährlich verschwendet, wie viele Rohstoffe werden dafür aufgewendet? Und welche Unternehmen wollen dagegen ankämpfen? All das erfährst Du diese Woche bei uns!

Nachhaltige Landwirtschaft

Kleine Sticker informieren uns zwar über die Herkunft von Lebensmitteln, aber wie diese vor Ort tatsächlich behandelt worden sind, ist oftmals trotzdem nicht klar. Was also kannst Du selbst als Verbraucher tun? Unser morgiger Artikel beantwortet Dir diese Fragen und mehr. Hier geht es ab Dienstag zum Artikel

Sirplus

Das Unternehmen Sirplus stellt nicht den klassischen Supermarkt dar. Hier werden von Lebensmittel bis Drogerieartikel alles verkauft, was es nicht in die Regale von den großen Ketten geschafft hat. Das Unternehmen hat auch eine Onlineplattform, auf der Retterboxen bestellt werden können. Hier geht es ab Mittwoch zum Artikel

ReGrained

Das kalifornische Start-up-Unternehmen ReGrained bietet mit ihrer nachhaltigen Idee, Müsliriegel aus Braugetreide herzustellen, ein Snack auf eine ganz besondere Art. Gemäß ihrem Spruch „Eat Beer“ verarbeitet das Unternehmen das Braugetreide, welches nach dem Bier brauen an Tiere verfüttert wird oder in den allermeisten Fällen direkt in die Tonne landet, zu einem SuperGrain (zu deutsch: Supermehl) und daraus zum Müsliriegel, weiter. Hier geht es ab Donnerstag zum Artikel

Dörrwerk

Bereits auf dem Acker bleibt viel Obst und Gemüse liegen. Und haben es die Früchte doch weiter geschafft, werden sie schon wegen kleinen Dellen aussortiert. Eine Karotte, die krumm ist? Die kauft doch kein Mensch. Aber warum, schmeckt sie doch genau wie die anderen? Das Dörrwerk rettet genau diese Früchte – und stellt einen leckeren Snack daraus her. Hier geht es ab Freitag zum Artikel

Kennst Du weitere Unternehmen?

Hier findest Du weitere Unternehmen, die wir zu dem Thema bereits vorgestellt haben. Fallen Dir noch mehr Unternehmen oder Projekte ein, die hier unbedingt Erwähnung finden sollten? Dann lass es uns in den Kommentaren wissen!

Hier geht es zu: Überblick Themenwoche, Landwirtschaft, Sirplus, ReGrained, Dörrwerk

Kommentar hinterlassen zu "Themenwoche #4: Die Sache mit der Lebensmittelverschwendung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*