BienenBox – Ein Zuhause für Bienen an vielen Orten

Bienenbox© Stadtbienen

Die BienenBox ist ein ökologisches Zuhause für Bienen, das aufgrund ihres platzsparenden Designs für Garten, Dach oder sogar Balkon geeignet ist – und ideal für Neu- und Freizeitimker.

Zwar ist das Bewusstsein um das Bienensterben und die daraus folgenden ökologische Probleme stark gestiegen, doch viele Menschen wissen nicht, was sie persönlich dagegen tun sollen. Wie in unserem letzten Artikel berichtet, ist es ein guter Anfang den Honig bei regionalen (Hobby-) Imkern zu kaufen. Mit der BienenBox kannst Du selbst zum (Hobby-)Imker werden – ob auf dem Land oder in der Stadt.

Die Bienenhaltung in der Stadt boomt

Die Honigbiene zieht es immer mehr vom Land in die Stadt. Denn auf dem Land herrscht agrarindustrielle Ödnis. In der Stadt hingegen wachsen in Parks und Gärten die verschiedensten Hecken, Bäume und Blumen, die den Bienen ein reichhaltigeres Angebot als auf dem Land bieten. Außerdem werden in der Stadt seltener Pestizide und Düngemittel verwendet als auf dem Land. Und in der Stadt blüht immer irgendwas – im Gegensatz zum Land, wo meist im Juli viele Anbauflächen gemäht und geerntet werden. Deshalb sind laut dem NABU die Stadtbienen oftmals gesünder als die Landbienen. Unbeirrt vom Verkehrslärm fliegen sie ihre Futterplätze an. Mit dem Häusermeer der Großstadt werden die Bienen schnell vertraut.

Um die Völkerzahlen der Bienen wieder zu erhöhen, hat der gemeinnützige Verein Stadtbienen die BienenBox entwickelt – eine Bienenbehausung, die Bienenhaltung für alle zugänglich macht. Wir berichteten bereits 2014 über die erste Crowdfunding-Kampagne, mit der die erste Serienproduktion der BienenBox finanziert wurde.

Einfach und ökonomisch imkern lernen – mit der BienenBox

Interessierte können zwischen drei Varianten wählen: die BienenBox-Basis (ab 290€), die BienenBox mit Standvorrichtung (385€), oder die BienenBox mit Balkonhalterung. So kannst Du das ökologische Bienen-Zuhause sowohl auf Wiesen als auch auf dem Balkon, Dach oder der Hauswand aufstellen.

Bevor Du jedoch mit dem Imkern loslegst, solltest Du einen Imkerkurs besuchen, um die Bienen und ihre Lebensweise zu studieren und Dir praktische Tipps abzuholen. Die Mitgliedsverbände des Deutschen Imkerbundes e.V. bieten deutschlandweit Aus- und Fortbildungen vom Imkern an. Eine Liste findest Du hier. Auch die Stadtbienen bieten in 26 deutschen Städten sowie in Zürich, Bern und Wien Orientierungsseminare (60€) und Imkerkurse (290€) an. Diese sind sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet. Weitere Informationen zur Bienenhaltung findest Du hier.

Bienen ein nachhaltiges Zuhause geben

Die Bienenbehausung basiert auf einer Bienenhaltung, die ökologisch beziehungsweise wesensgemäß auf die Bienen ausgerichtet ist. Dabei ist wichtig, dass die Bienen ihre eigenen Waben bauen, auf ihrem eigenen Honig überwintern und die Schwarmstimmung als natürlicher Fortpflanzungsprozess respektiert und gefördert wird. Die Rahmen und Sichtfenster erlauben einen direkten Einblick ins Volk. Der ausziehbare Boden erleichtert außerdem die Kontrolle auf Varromilben. Die BienenBox wird von den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung hergestellt und versendet. Das Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Einfach – auch für Neu-Imker

Angepriesen wird die BienenBox damit, dass es wenig Aufwand benötigt, um die Bienen zu versorgen und den Honig zu ernten: nur 20 Stunden effektiver Betreuungsaufwand pro Jahr. Zum Jahresablauf findest Du hier weitere Informationen. Auf Basis des Feedbacks der BienenBox-NutzerInnen wurde die BienenBox 2015 weiter optimiert und vorgeschlagene Verbesserungen in Zusammenarbeit der BWB umgesetzt. Derzeit sind die alten BienenBoxen reduziert, um Platz für die neue zu machen.

Hier geht es zu: Überblick Themenwoche, Bienensterben, Bienenbox, Bee-Rent, Bienenretter

Kommentar hinterlassen zu "BienenBox – Ein Zuhause für Bienen an vielen Orten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*