Bienenretter zeigen Dir, wie Du die Bienen retten kannst

bienenretter© Bienenretter

Das Projekt Bienenretter gestaltet Bildung für nachhaltige Entwicklung, fördert Bienenpatenschaften und wirbt für mehr Blumenvielfalt in unseren Städten.

Die Stadt bietet Bienen oftmals ein besseres Umfeld als das Land. Denn in Städten gibt es keine Monokulturen und keine Pestizide – zumindest nicht in den Gärten und Parks. Es blüht vielfältiger, ohne chemische Dünger, und oftmals länger als auf dem Land. Warum also nicht den Bienen einen neuen Rückzugsort bieten?

Die Botschafterin für eine nachhaltige Entwicklung – die Biene

Genau das möchte das Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V. (FINE) mit ihrer Initiative Bienenretter in Frankfurt am Main tun. Dieses Bildungs- und Ökologie-Projekt soll Nachhaltigkeit greifbar und begreifbar machen, und zwar am Beispiel der Biene. Dabei werden Wechselbeziehungen zwischen Umweltschutz, sozialer Verantwortung und wirtschaftlichem Handeln Kita-Gruppen und Schulklassen auf spielerische, altersgerechte Weise vermittelt. Finanziert wird das Projekt von ehrenamtlichem Engagement und privaten Spenden.

Ein Schlaraffenland für Bienen pflanzen

Neben dieser Bildungsinitiative gibt es bei den Bienenrettern auch eine Kampagne für mehr Blumenvielfalt in den Städten. Denn das Nahrungsangebot ist auch in Städten oftmals nicht ausreichend für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten. Deshalb regt die Initiative jeden an, Blumen und Kräuter zu pflanzen. Sie haben sogar ihre eigene Blühnmischung mit über 40 Wild- und Kulturarten.

Lernen und Handeln

Das eigenständige Sozialunternehmen von FINE, die Bienenretter Manufaktur, stellt bienenfreundliche und nachhaltige Produkte her, die mit ihren Gewinnen die beide Projekte von FINE finanzielle unterstützt. Von leckerem Stadthonig aus Frankfurt, Saatgut für bunte Bienenweide, Naturkosmetik mit Arganöl aus der marokkanischen Berberfrauen-Kooperative, ätherischen Ölen in Bio-Qualität und Honig, Seife aus Honig, Bienenpatenschaften und Kalender.

Werde Bienen-Pate

Auch als Bienenpate kann jeder das Ansiedeln und Pflegen von Wild- und Honigbienen in der Stadt unterstützen. Bereits mit einem jährlichen Beitrag von 36,50 Euro wirst Du Bienen-Pate. Außerdem kann eine Patenschaft für einen Workshop im Bienenretter-Garten übernommen werden – heißt, Du finanzierst einen Workshop und ermöglichst es somit einer Schulklasse oder Kita-Gruppe die Bienen näher kennen zu lernen.

Hier geht es zu: Überblick Themenwoche, Bienensterben, Bienenbox, Bee-Rent, Bienenretter

Kommentar hinterlassen zu "Bienenretter zeigen Dir, wie Du die Bienen retten kannst"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*