Selbstständig machen

selbstständig machen

Selbstständig machen. Für viele Menschen ist es der Traum. Endlich selbstständig. Endlich etwas Eigenes starten. Unabhängig von anderen. Naja, zumindest fast. Wer sich selbstständig machen möchte, muss einiges beachten. Wir haben hier Informationen gesammelt, damit du perfekt in die Selbstständigkeit starten kann.

Nebenberuflich selbstständig

Natürlich musst du nicht Vollzeit in eine Selbstständigkeit starten. Gerade im Bereich Social Entrepreneurship gibt es sehr viele Gründer, die erst nebenberuflich in einen eigenen Startup starten. Warum? Sie haben Zeit sich über die Herausforderungen Gedanken zu machen und können nebenberuflich die Strukturen aufbauen. Außerdem haben sie so noch die finanzielle Sicherheit eines Arbeitgebers im Rücken.

Startup Ideen finden

Wer sich selbständig machen will, braucht zunächst einmal passende Startup Ideen. Wichtig ist dabei, fachliche Skills und persönliche Eigenschaften mit in die Beurteilung mit einzubeziehen. Auch wenn es hart ist: Nicht jeder ist für ein Startup und die Selbständigkeit geboren. Wer sich selbstständig machen will, sollte sich das wirklich gut überlegen.

Businessplan erstellen

Eine gute Idee braucht nicht zwingend immer einen Businessplan. Trotzdem macht es Sinn, sich mit so einem Dokument zu beschäftigen. So verschafft man sich einen perfekten Überblick über die eigene Idee und die zukünftigen Pläne. Außerdem braucht man den Businessplan spätestens dann, wenn man mit Investoren über Finanzierungsrunden spricht.

Welche Rechtsformen für Unternehmen wählen?

Kein schönes aber ein extrem wichtiges Thema. Möchtest du dich selbstständig machen, musst du dir auch Gedanken zu der Rechtsform machen. Dabei wirkt sich die richtige Rechtsform später auf Themen wie Steuerlast, Haftung oder Buchhaltung aus. Auch sind rechtliche Grundlagen, je nach Form, unterschiedlich. Wir haben dir eine Rechtsformen Übersicht erarbeitet.

Gewerbe anmelden

Nachdem die oberen Themen stehen, geht es nun um die Gewerbeanmeldung. Die Regelungen dazu stehen in § 14 GewO (Gewerbeordnung) – für jeden im Internet öffentlich einsehbar. Hier hat man verschiedene Möglichkeiten. Wichtig: Auch besteht die Möglichkeit erst einmal nebenberuflich zu starten und sein Business als Nebengewerbe anzumelden.

Finanzierung

Eines der schwierigsten Themen überhaupt. Die Finanzierung. Eine Selbstständigkeit kostet Geld. Wer einen Businessplan erstellt hat, weiß schon ungefähr was auf ihn zukommt. Wer das noch nicht gemacht hat, sollte sich jetzt mit dem Thema beschäftigen. Hierbei geht es um Umsatz- und Gewinnplanung, Finanzierung des Startups, Unternehmensbewertungen, Finanzierungsrunden und weitere kritische Themen.

Endlich selbstständig – was nun?

Wenn du es bis hier hingeschafft hast, sind große Schritte hinter dir. Du kannst nun aktiv anfangen zu arbeiten. Als Gründer braucht man allerhand kostenlose Programme und Apps um über die Runden zu kommen. Wie geht das mit dem Vertrieb? Was ist mit PR und Marketing? Auf all das werden wir hier eingehen.

Kostenlose Apps für Gründer

Gerade am Anfang ist bei Selbstständigen und Startups das Geld knapp. Doch egal ob für Projektmanagement, Medienarbeit, Kommunikation oder Buchhaltung – doch viele Programme kosten viel Geld. Und gerade am Geld hapert es an Anfang. Wir haben deshalb für euch einige kostenlose Apps für Startups herausgesucht.

Die wichtigsten Fragen zu Selbständigkeit

Selbstständig machen oder nicht?

Zunächst einmal solltest du überlegen, ob du komplett eigenverantwortlich arbeiten kannst. Denn genau das wird eine Grundvoraussetzung sein. Man braucht eine Vision und einen Plan. Eine reine Selbstständigkeit der Freiheit wegen, wird in den wenigsten Fällen funktionieren. Kennst du deine Schwächen? Bist du Teamplayer oder doch lieber Einzelkämpfer? Kannst du mit hohem Druck und starker Belastung umgehen? All das sind Fragen, die du dir vorher stellen solltest.

Weiterhin haben wir dir hier eine übersichtliche Tabelle mit Vor und Nachteilen angelegt.

Vorteile Nachteile
Hohe Flexibilität Hoher Aufwand bei Versicherung und Amt
Eigene Preisgestaltung Wenig Sicherheiten
Viel Abwechslung bei der Arbeit Wenig Kontinuität im Business
Viele unterschiedliche Einsatzgebiete Wenig Spezifikation
Der eigene Chef sein Hohe Kosten bei Gründung

Selbstständig machen ohne Eigenkapital – geht das?

Ja das geht. Geld braucht jede Idee, jedoch muss man nicht immer eigenes Geld aufbringen. Eine Möglichkeit sind Finanzierungsalternativen Crowdfunding, Beteiligungen, Nachrangdarlehen oder Förderungen durch Bund, Länder oder Banken wie die FfW. Hier gibt es auf jeden Fall einige Möglichkeiten.

Selbstständig machen ohne Ausbildung – geht das?

Auch das ist möglich. Allerdings ist es in Deutschland geregelt, dass bestimmte Berufe eine abgeschlossene Ausbildung oder Prüfung voraussetzen. Dazu zählen beispielsweise Juristen oder Lehrer. Aber als klassischer Gründer brauchst du keine Ausbildung. Allerdings ist es durchaus von Vorteil, da beispielsweise bei einem Studium wichtiges Grundwissen zu Themen wie Betriebswirtschaftslehre vermittelt wird.

Selbstständig machen bei Arbeitslosigkeit?

Auch das ist in Deutschland möglich. Hier gibt es spezielle Fördermittel und Zuschüsse. Am besten ist es, sich einmal bei der Arbeitsagentur zu erkundigen. Die bieten beispielsweise spezielle finanzielle Hilfe an. Für Gründer mit Arbeitslosengeld 1 kann der Gründungszuschuss in Frage kommen. Beziehst du schon Arbeitslosengeld 2, gibt es das sog. Einstiegsgeld.