Nature Cup möchte das erste deutsche Upcycling-Café werden

NatureCup

Mit Nature Cup möchten die Kaffee- und Kuchenliebhaberin Susanne Bollmann und der aus einer Gastronomenfamilie stammende Betriebswirt Jan Maack in Köln das erste grüne Upcycling-Café Deutschlands eröffnen. Bei Nature Cup soll Genuss auf Nachhaltigkeit treffen.

Upcycling-Café deshalb, weil die Einrichtung des Cafés zu 90% aus Upcyling-Materialien bestehen wird. Hierzu wird alten Gegenständen, wie zum Beispiel Paletten oder Koffern, von den beteiligten Designern neues – und zum Café passend – Leben eingehaucht werden.

Angeboten werden bei Nature Cup zahlreiche Kaffee- und Teespezialitäten, Schorlen, Säfte, Weine und Kokosnusswasser sowie vegane Snacks, wie zum Beispiel Sandwiches, Salate und Muffins. Als besondere Ergänzung zu den Snacks gibt es noch eine Müslibar mit diversen Cerealien, Nüssen und Früchten sowie einer Auswahl an pflanzlichem Milchersatz wie Reismilch, Kokosmilch, Mandelmilch und natürlich Sojamilch.

Das geplante Finanzierungsziel der im Sommer gestarteten Crowdfunding-Kampagne bei Startnext.de konnte zwar leider nicht erreicht werden, die beiden Gründer von Nature Cup sind aber zuversichtlich, das Café im Laufe der nächsten Monate eröffnen zu können. Es konnten inzwischen viele neue Kontakte geknüpft werden, welche die Gründer und ihr Team im Hintergrund – bestehend u.a. aus Upcycling-Designern, Architekten, Baristas und Beratern – ihrem Ziel sicherlich näher bringen werden.

Kommentar hinterlassen zu "Nature Cup möchte das erste deutsche Upcycling-Café werden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*