Außerhalb der Box handeln – Weihua Wang von my-buddy.org

Weihua Wang von my-buddy.org

In unserem regelmäßig erscheinenden Podcast spricht Georg Staebner von Helden und Visionäre mit interessanten Persönlichkeiten aus dem Bereich Social Entrepreneurship. Diesmal hat er sich mit Weihua Wang von myBuddy unterhalten.

Weihua Wang hält den kritischen Fragen von Georg stand. Und ist ein echtes Multitalent. 

Sie ist u.a. Social Entrepreneurin, Leiterin der Jungen Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. Baden-Württemberg und Vorstandsmitglied bei ABSOLVENTUM, dem Alumni Verein der Universität Mannheim. Ach ja, sie ist auch Moderatorin und ist politisch aktiv. Ach so, Weihua ist ja auch in die TOP 16 der neuen Miss Germany Wahl gekommen.

Unterschiedliche Dinge zu tun kann also auch gut sein – das beweist Weihua. Wichtig ist dabei aber den Fokus zu behalten. Klingt gegensätzlich, ist aber nicht so gemeint. Du kannst “auf verschiedenen Hochzeiten tanzen”, solltest dich aber immer auf die jeweilige Hochzeit fokussieren, auf der du soeben tanzt. Um mal Sprichwörter zu bedienen. 

Finde heraus, was alle deine Tätigkeiten verbindet. Dadurch lernst du dich selbst noch etwas besser kennen. Was ist dein Antrieb? Vielleicht sogar deine Vision? Diese Gemeinsamkeit zu erkennen, lässt dich wachsen.

Ein Punkt, über den wir schon öfter im Podcast gesprochen haben, kommt hier besonders zum Tragen: Planbarkeit. Man kann nicht immer alles planen. Damit muss man sich abfinden. Je mehr Projekte du hast, umso schwieriger also, sich nur auf Planung zu verlassen. Nutze gute Gelegenheiten, die sich bieten, auch wenn sie abseits deiner Planung sind.

Eine Sache über die wir allerdings noch nicht oft gesprochen haben, ist Naivität. Es ist gut auch mal naiv zu sein. Manchmal ist es sogar ein Vorteil – nutze ihn und stelle zum Beispiel auch mal Fragen. Man muss (und kann) nicht alles wissen. Probiere es einfach mal aus, es hilft dir wirklich weiter!

Thinking out of the box. Noch so ein Sprichwort, welches du bestimmt kennst. Noch besser wäre aber auch außerhalb dieser Box zu handeln. So passieren Dinge, mit denen man anfangs gar nicht rechnet – und der Horizont erweitert sich.

Also, worauf wartest du?

Über myBuddy

Integration beruht auf Gegenseitigkeit und kann nur funktionieren, wenn beide Seiten sich offen und respektvoll begegnen. myBuddy ist davon Überzeugung, dass das am besten freundschaftlich funktioniert. Die kulturelle Diversität in unserem Land zu unserer einzigartigen Stärke entwickeln: Das ist die VISION bei myBuddy. Dabei möchte man die persönlichen Begegnungen zwischen Einheimischen und Zugewanderten fördern. Dafür vernetzen das Startup die User mit einem myBuddy in der Nachbarschaft, der am besten zum User passt. Anschließend können die Teilnehmer entscheiden, wie es weiter geht.

Christian Deiters

Über den Autor

Christian Deiters
Christian ist schon während des Studiums aktiv in die Start-up-Szene eingestiegen. So begleitete er zum Beispiel die CoBox AG, die 2011 Finalist des Deutschen Innovationspreises im Bereich Startup war. Die Insolvenz der Unternehmung war eine wichtige Lektion und Antrieb zugleich – so geht er seitdem nebenberuflich der Frage nach, wie gerade nachhaltige, innovative Geschäftsideen langfristig und erfolgreich auf dem Markt bestehen können. Bevor er zu milch & zucker wechselte, baute er zwei Jahre eine Abteilung bei dem internationalen Startup Shopgate auf und half so mit, eines der am schnellst wachsenden Tech-Startups in Europa zu formen. Seit 2013 ist Christian CEO der Social Startups Media UG.

Kommentar hinterlassen zu "Außerhalb der Box handeln – Weihua Wang von my-buddy.org"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*