Narayanan Krishnan – Vom 5-Sterne-Hotel-Koch zum Retter der Armen

Narayanan Krishnan - Akshaya Trust11.02.2013 – Man stelle sich einmal vor, jemand hat einen guten Job bei einem sehr anerkannten Arbeitgeber. Doch von heute auf morgen wird der Job aufgegeben. Was könnte der Beweggrund gewesen sein? Narayanan Krishnan (www.akshayatrust.org) ist genau so etwas passiert. Social-startups.de erzählt seine Geschichte.

Narayanan Krishnan war ehemals Koch bei einem 5-Sterne-Hotel in Indien und bekam sogar einen Job als Koch bei derselben Hotelgruppe in der Schweiz. Bevor er aber in die Schweiz ging, wollte er zum letzten Mal seine Familie in Indien besuchen – und dieser Besuch änderte sein ganzes Leben: Auf der Straße sah er einen Mann, der seine eigenen Ausscheidungen aß. Narayanan Krishnan war so schockiert darüber, dass er seinen Job kündigte und es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, die Hungrigen zu versorgen.

Dafür gründete er im Jahr 2003 den Akshaya Trust, eine Non-Profitorganisation, die sich um obdachlose und mittellose Menschen in Indien kümmert. Mithilfe des Akshaya Trust konnte Narayanan Krishnan diese mit weit über 1 Million Mahlzeiten versorgen.

Krishnans Tag beginnt in der Regel um 4 Uhr morgens. In einem gespendeten Lieferwagen legt sein Team pro Tag knapp 200 Kilometer (125 Meilen) zurück, um ca. 400 Bedürftige zu erreichen. Das Team beliefert sie mit gesunden vegetarischen Gerichten, die kurz vorher liebevoll und frisch zubereitet wurden.

Es reiche aber nicht, diesen Menschen „nur“ Essen zu bringen, so Krishnan. Die Nahrung bringe nur körperliche Gesundheit. Deswegen versuche er auch, sich mit den Menschen zu unterhalten und ihre Geschichten anzuhören, sodass sie auch geistig entlastet werden können. Zudem trägt Krishnan immer einen Kamm, eine Schere sowie einen Rasierer bei sich. Mit diesen Werkzeugen beherrscht er mittlerweile acht Frisuren und kann den Bedürftigen damit auch ein Stück Würde zurückgeben.

Ähnliche Beiträge

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+