Mit Fairaway individuell und authentisch verreisen

fairaway

Copyright: fairaway

16.06.2016 – Bei Fairaway gestaltet ihr eure individuelle Fernreise zusammen mit einem Experten vor Ort. So bekommt ihr nicht nur Insider-Tipps, sondern auch persönliche Ratschläge. Die Reise ist dabei nachhaltig und fördert die lokale Wirtschaft.

Fairaway bietet die Freiheit, die eigene Reise zusammenzustellen, zugeschnitten auf die eigenen individuellen Bedürfnisse. Ob man mit den Kindern reisen möchte, dem Partner oder ganz alleine – Fairaway ermöglicht zahlreiche maßgeschneiderte Reisen. Das Unternehmen bietet Rundreisen nach Ägypten, Madagaskar, Namibia, Südafrika, Indien, Nepal, Tansania, Vietnam, Costa Rica, Jamaika, Kolumbien, Mongolei, Kuba, Peru und Suriname an. Die Anzahl der Reiseziele soll noch erweitert werden.

Die Buchung der eigenen Reise geschieht digital. Auf der Homepage von Fairaway wählt man das Reiseziel aus, definiert bereits ein paar Reiseinhalte, den Reisezeitraum und die eigenen Vorstellungen von der Art der Reise. Dann wird per e-mail, Skype oder Telefon mit dem örtlichen Reiseexperten die Reise konkret geplant. Danach heißt es buchen und in den Flieger steigen.

Ich mache mir meine Reise, wie sie mir gefällt

Die Homepage bietet viele hilfreiche Inhalte und Inspirationen zu den verschiedenen Reisedestinationen. Hinweise zu Klima, Impfbedarf, Visum und vielem mehr finden sich schnell, sind kurz und knackig. Texte und Fotos bieten erste Eindrücke vom jeweiligen Land. Fairaway schlägt bereits einige Bausteine für die anstehende Reise vor. Auch der / die Reiseexperte /-in des Landes präsentiert sich dort. Der leichte Informationszugang und die angenehme Aufbereitung lassen ganz schnell Vorfreude auf die anstehende Reise aufkommen.

So unterschiedlich wir alle sind, so vielseitig sind auch die angebotenen Unterkunftsmöglichkeiten oder die Struktur des Urlaubs. Aktivurlaub mit Übernachtung im Komforthotel ist ebenso denkbar wie den Fokus auf die Sehenswürdigkeiten und Höhepunkte des Landes zu richten und bei Einheimischen zu übernachten oder aber tagsüber den Kontakt zur einheimischen Bevölkerung zu suchen und diese Erlebnisse in einer traditionellen Unterkunft ausklingen zu lassen.

Aber auch Freiwilligenarbeit in Waisenhäusern, Kochkurs oder freiwillige Tierpflege sind möglich. Alles lässt sich kombinieren, die Reiselänge frei wählen. Neue Perspektiven sind immer inklusive.

… und ich reise mit gutem Gewissen

Die Reiseexperten von Fairaway arbeiten gemäß der Richtlinien für Nachhaltigkeit von Travelife (http://www.travelife.org/Hotels/landing_page.asp). Teilweise sind sie bereits zertifiziert oder auf dem Wege zur Zertifizierung. Diese Reisespezialisten sind entweder Europäer, die bereits lange in einem der Länder wohnen oder es handelt sich bei ihnen um Einheimische. So oder so – sie kennen und lieben ihr Land. Ihre Erfahrung hilft, eine individuelle Reise zusammenzustellen und durchzuführen.

Fairaway kompensiert die CO2-Emissionen von allen Reisen. Die Kompensation der CO2-Emissionen beinhaltet nicht nur die Unterbringung und die Rundreise, die Sie bei Fairaway buchen, sondern auch die Emissionen des Fluges, der nötig ist, um das Ziel zu erreichen (den Flug buchen die Reisenden selbst und teilen dem Reisexperten von Fairaway die Flugdaten mit).

Mit Fairaway: Auf zu neuen Horizonten!

Fairaway kooperiert mit lokalen Reiseexperten und bringt, wo möglich, Reisende mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt. So können Reisende authentische Erfahrungen machen und das Geld landet dort, wo es gebraucht wird: Bei den Menschen vor Ort. Die lokalen Partner werden durch Fairaway nach Themen wie Naturschutz, der lokalen Bevölkerung und Umwelt befragt. Eine verantwortungsbewusste Alternative ist oft schnell gefunden.

Die beiden Gründer Saskia Griep und Freek ten Broeke sehen ihr Social Startup auf dem richtigen Weg: „100%-ige Nachhaltigkeit ist im Tourismus noch nicht möglich, aber wir möchten zumindest einen Anfang machen. Wir glauben, dass Tourismus die Welt zu einem besseren Ort machen kann, und sind davon überzeugt, dass soziale Reisen zukunftsweisend sind.“

(Autor: Thomas Vorberg )

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+