Kinder-Tausch mit Switch Kids – Vier Tage, vier Nationen, vier Freunde

switch kids

© switchdeutschland.de

Ein Schüleraustausch ist für viele junge Leute eine Möglichkeit in ein anderes Land zu reisen, Kulturen anderer Länder kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Doch leider sind Schüleraustäusche meist sehr teuer, mit stressigen Reisen verbunden und für manche Kinder aufgrund der langen Trennung von zu Hause oder finanziellen Engpässen nicht denkbar.

Mit Switch Kids (www.switchdeutschland.de) soll jedes Kind die Möglichkeit haben, andere Kulturen kennen zu lernen – und das in Deutschland selbst. Bei dem Projekt haben Kinder zwischen neun und 14 Jahren die Möglichkeit in den Sommer-, Herbst- oder Winterferien in Gruppen von vier Personen die Kultur der jeweiligen Gruppenmitglieder zu erkunden. Die Gruppe besteht dabei grundsätzlich aus Kindern verschiedener Nationen. Das Projekt Switch Deutschland dauert genau vier Tage. Damit soll ermöglicht werden, dass die vier Kinder aus den vier verschiedenen Nationen die Möglichkeit haben, jeden einzelnen Tag in einer anderen Nation zu verbringen.

switch kids

© switchdeutschland.de

Der Tag wird dabei von den Familien selbst gestaltet. So können Kinder zum Beispiel verschiedene Bräuche der Nationen kennenlernen, sich so kleiden, wie es in den Ländern üblich ist, landestypische Gerichte kochen, in Museen gehen oder in den jeweiligen Sprachen lernen, wie sie „Guten Tag“ oder „Auf Wiedersehen“ sagen können.

Bei dem Projekt Switch Deutschland werden vorgefertigte Reisetagebücher an die Kinder ausgeteilt, in denen sie Fotos einkleben und schreiben können, was sie an den jeweiligen Tagen erlebt haben. Das schönste Reisetagebuch wird am Ende der vier Tage bei der Abschlussfeier prämiert.

Hemmnisse sollen abgebaut werden

Gründerin von Switch Deutschland ist Hourvash Pourkian. Die Idee dazu hatte die Teheranerin durch ein Schlüsselerlebnis, bei dem sie selbst die Kultur der Japaner kennenlernte und fasziniert war. Grund für das Projekt ist es, schon im jungen Alter Hemmnisse vor anderen Kulturen, Berührungsängste und Vorurteile zu beseitigen. Ebenfalls soll die Integration von besonders jungen Kindern mit Migrationshintergrund gefördert werden. Die kindlichen Erfahrungen sollen schon früh das Interesse an anderen Kulturen in den Kindern wecken. Das Projekt Switch Deutschland wird derzeit in Hamburg, Berlin und Lübeck umgesetzt.

(Autorin: Jenny Lorbeer)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+