Green City Solutions: Grüne Lösung für bessere Luft in Städten

27.04.2017 – Saubere Luft in Städten, weniger Luftverschmutzung und weniger Krankheiten durch verpestete Luft. Angesichts der Nachrichten über schädliche Autoabgase, rauchende Fabrikschlote und immer mehr Verkehr in Städten scheint diese Vision weit entfernt – doch es gibt Ideen, die eine saubere und damit gesündere Luft in den Städten ermöglichen möchten: Green City Solutions

90% aller Stadtbewohner atmen schlechte Luft ein. Laut Green City Solutions gibt es durch die Luftverschmutzung 8 Millionen Todesfälle im Jahr. Das Max-Planck Institut spricht im Jahr 2015 von ca. 3,3 Millionen. Diese Zahl könnte laut dem Institut bis 2050 auf das doppelte, 6,6 Millionen, ansteigen. Die WHO spricht schon im Jahr 2014 von 7 Millionen Todesfällen. Unabhängig von den Zahlen ist eines klar: die Luftverschmutzung nimmt überhand und ist hochgradig ungesund. 92 Prozent der Erdbewohner leben laut WHO zufolge in Gebieten mit Schadstoffbelastungen der Luft oberhalb von WHO-Grenzwerten.

Quelle: Green City Solutions

Der City Tree soll für saubere und kühle Luft sorgen, CO2 kompensieren und für eine höhere Biodiversität sorgen. Die Wasserrückhaltung beläuft sich auf 10.000 l/a und der Kühleffekt von 17 Grad findet in einem Radius von 5 Metern statt. Die Feinstaubfilterleistung vergleicht Green City Solution mit der Umweltleistung von über 275 Bäumen. In dem Konstrukt arbeiten 3 Technologien. Ziel ist es, Städte an zunehmende Klima-Extreme anzupassen, die Grenzwerte für Luftschadstoffe einzuhalten, den Einwohnern und Besuchern eine höhere Lebens- und Aufenthaltsqualität zu bieten und somit innerhalb der Städte einen aktiven Beitrag zu Umweltschutz und Ressourceneffizienz zu leisten.

Aircare – aktuelle Luftwerte

Die Verbesserung der Luft sollen nicht nur spürbar sondern auch messbar und somit nachvollziehbar werden. Dafür hat Green City Solution mit Aircare ein neues Projekt gestartet, welches die Luftverschmutzung visualisieren soll. Die aktuellen Luftschadstoffwerte teilen sich in 25% Feinstaub durch Autos, 50% Kraftstoffverbrauch, vor allem Dieselmotoren, dazu kommen 25% durch Reifenabtrieb. Es gibt bereits drei City Tree Messstationen, die gleichzeitig messen und die Luftverschmutzung reduzieren.
Mit dem City Tree ist der Schritt zu einer neuen Klimainfrastruktur gemacht. Neben dieser Ideen benötigt es jedoch noch weitere Ideen wie bspw. den Smog Free Tower, um für saubere Luft in den Städten zu sorgen. Mit der Umsetzung der Idee von Green City Solutions ist der Anfang auf jeden Fall gemacht.

(Autor: Michael Scheld)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+