ZuBaKa – ein ZukunftsBAuKAsten für junge Menschen

© ZuBaKa

Bildungsungleichheit ist ein wichtiges Thema, welches zahlreiche Schüler:innen in Deutschland betrifft. Das gemeinnützige Sozialunternehmen ZuBaKa mit Sitz in Frankfurt, setzt sich für die Bildungschancen von zugewanderten Kindern und Jugendlichen mit Sprachförderbedarf ein.

Kinder, welche zugewandert sind und oftmals noch nicht über die notwendigen Deutschkenntnisse verfügen, haben öfters Schwierigkeiten mitzuhalten. Im optimalen Fall wären die Lehrer:innen in der Lage solche Defizite durch ausführliche und intensive Betreuung auszugleichen. Jedoch ist dies aufgrund des Mangels an Lehrkräften, in den meisten Fällen aber nicht möglich. Diese Lücke versucht das Sozialunternehmen ZuBaKa im Rhein-Main und Rhein-Neckar Gebiet zu verringern. Die Vision von ZuBaKa: „Alle Kinder und Jugendlichen haben, unabhängig von ihrer Herkunft, die notwendigen Ressourcen, um selbstbestimmt ihren eigenen Bildungsweg zu gehen und eine aktive Rolle in der Gesellschaft einzunehmen“

ZuBaKa unterstützt Klassen mit hohen Anteil zugewanderter Kinder

ZuBaKa verfolgt somit das Ziel, dass Schüler:innen unabhängig von ihren sozialen Rahmenbedingungen und Herkunft eine positive Selbstwahrnehmung entwickeln, sowie gute sprachliche Kompetenzen, um den Mut zu haben eigene Ideen zu entwickeln und einzubringen. Dieses Ziel versucht ZuBaKa zu erreichen, indem sie Schulklassen mit einem besonders hohen Anteil an zugewanderten Kindern langfristig, also über ein gesamtes Schuljahr, unterstützen. Diese Unterstützung leisten speziell geschulte „ZuBaKa-Scouts“, welche mit den Schüler:innen wöchentliche Projekteinheiten durchführen und für die Freizeit Feriencamps anbieten. Dabei wird Sprachförderung mit sozialem Training kombiniert. Diese wöchentlichen Projekteinheiten und Feriencamps sind dabei auf die individuellen Bedürfnisse der Gruppe zugeschnitten. Die Unterstützung setzt sich somit aus verschiedenen Bildungsbausteinen je nach Bedarf zusammen. Diese werden regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt, um mit neuen Entwicklungen und Bedürfnissen Schritt zu halten.

Harte Arbeit zahlt sich aus

In den letzten Jahren konnte ZuBaKa viele Erfolge verbuchen. Im Jahr 2017 gewannen sie den 2. Preis des Deutschen Integration Preises. Außerdem kam ZuBaKa in der 2018 Edition des bundesweiten Wettbewerbs startsocial in die Gruppe der 25 Finalisten. Das gemeinnützige Unternehmen expandiert weiter und hat seit seiner Gründung bereits über 5000 Schulstunden abgehalten und dabei mehr als 1700 Schülerinnen erreicht.

Autor: Remi Jegu

Kommentar hinterlassen zu "ZuBaKa – ein ZukunftsBAuKAsten für junge Menschen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*