Wo sind überall Tiere drin? – Teil 5/5 Tierische Inhaltsstoffe, pflanzliche Alternativen

Tierische Zusatzstoffe in pflanzlichen Lebensmitteln und Nahrungsbestandteile, denen man die tierische Herkunft gar nicht anmerkt – das waren die Themen der monagoo-Serie „Wo sind überall Tiere drin?“ Heute fasse ich in diesem letzten Teil der Serie nochmal die wichtigsten Tipps für Euch zusammen.

Tierische Inhaltsstoffe – „getarnt“ als E-Nummern

Wenn Ihr eine ausführliche Auflistung tierischer Inhaltsstoffe sucht, werdet Ihr hier fündig. Die Seite wird von der Initiative „Simorgh“ betrieben und stellt viele Informationen rund um das Thema Tiere und Veganismus zur Verfügung. Eine weitere Fundgrube ist die Seite der Tierschutzorganisation PeTA, die hier eine Auflistung tierischer Inhaltsstoffe bringt. Außer den Namen der jeweiligen Substanzen werden hier auch alle Stoffe nach ihren „E-Nummern“ aufgelistet. Wenn Ihr nicht sicher seid, ob beispielsweise die Stoffe E 234 (Nisin) oder E 483 (Stearyltartrat) tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sind – die Liste gibt Gewissheit.

© BMEL

© BMEL

Nicht alle tierischen Zusatzstoffe werden genannt

Das deutsche Lebensmittelrecht kennt zwar viele Vorschriften, dennoch gibt es „Gesetzeslücken“. So müssen Inhaltsstoffe auf der Lebensmittelverpackung nicht genannt werden, wenn sie nur einen sehr geringen Teil des Inhalts ausmachen. Das ist dann der Fall, wenn ein Produkt aus mehreren Zutaten besteht, der tierische Inhaltsstoff aber nur einen kleinen Teil der „Teilzutat“ ausmacht. Genauere Informationen über die Kennzeichnungspflicht von Lebensmitteln findet Ihr auf der Seite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Veggie-Labels

Wer wirklich sicher sein will, ein rein pflanzliches Lebensmittel zu kaufen, kann bei vorbehandelter Ware auf verschiedene Labels achten. Das bekannte „V“-Label ist eine Variante dafür. Wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, das eine oder andere tierische Produkt durch ein pflanzliches zu ersetzen: Bei Veganwelt gibt es jede Menge Tipps!
Eine Liste der möglichen Alternativen von A bis Z findet sich auch bei Culinaria-vegan.de. Ihr werdet erstaunt sein, wie einfach sich viele Sachen ersetzen lassen!

Wenn Ihr selbst eine originelle Idee habt, wie man tierische Stoffe bzw. Lebensmittel durch pflanzliche Alternativen ersetzen kann – her damit! Wir lassen uns gerne überraschen!
———————————
Hier geht es zu Teil 1 der Serie
Hier geht es zu Teil 2 der Serie
Hier geht es zu Teil 3 der Serie
Hier geht es zu Teil 4 der Serie
———————————
Noch bevor der Blog von Monagoo geschlossen wurde, konnten wir die tollsten und spannendsten Artikel retten. In unserer Reihe werden wir Euch in regelmäßigen Abständen unsere Errungenschaften präsentieren.

Kommentar hinterlassen zu "Wo sind überall Tiere drin? – Teil 5/5 Tierische Inhaltsstoffe, pflanzliche Alternativen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*