Tag für Tag das Leben ein bisschen nachhaltiger gestalten mit dem Nachhaltigkeitskalender

Nachhaltigkeitskalender© Evergreen Ideas

Der Nachhaltigkeitskalender von Evergreen Ideas gibt täglich Tipps, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann.

Angesichts der Ausbeutung von Mensch, Tier und Natur für immer billigere Kleidung, Fleisch und andere Konsumgüter wollen viele Menschen etwas unternehmen. Doch wo fängt man an? Am naheliegendsten ist oftmals: bei sich selbst. Bereits kleine Veränderungen im Alltag können effektiv sein und ein nachhaltiges Leben fördern. Doch wie lebt man eigentlich „nachhaltiger“?

Genau dabei möchte der Nachhaltigkeitskalender von Evergreen Ideas unterstützen. Tag für Tag gibt der Kalender Tipps, Anregungen und Ideen wie Nachhaltigkeit und bewusster Konsum in den Alltag integriert werden können.

„Dez 14: Kaufe die einen wiederverwendbaren und umweltfreundlichen To-Go-Becher.“

Säuberlich aufgereiht stehen in einem Holzkästchen 366 einzelne Karten. Jede davon stabil, farbenfroh und mit Inspirationen, Rezeptideen und Interessantem für die unterschiedlichsten Lebensbereiche beladen. Tipps zum nachhaltigen Einkaufen, Anregungen zur Müllreduktion, eine monatliche Liste für Obst und Gemüse der Saison, sowie Rezepte zur eigenen Herstellung von Hausmitteln. Auf der Rückseite sind ausführliche Informationen zum jeweiligen Tagesthema vermerkt und Platz für eigene Notizen. So kann beispielsweise im nächsten Jahr kontrolliert werden, ob man das geplante tatsächlich umgesetzt hat. Auf der Vorderseite ist Platz für Geburtstage oder andere Notizen.

„Sep 18: Gütesiegel des Monats – Bioland“

Um selber dem Nachhaltigkeitsgedanken zu entsprechen steht auf der Vorderseite zwar das jeweilige Datum, jedoch kein Wochentag. So muss der Kalender nach Ablauf des Jahres nicht weggeworfen werden, sondern kann auch im nächsten Jahr wieder benutzt oder weitergegeben werden.

Nachhaltigkeit in der eigenen Herstellung

Auch in der Produktion des Kalenders ist den Erfindern Nachhaltigkeit und Regionalität wichtig. So werden die Karten in der Ökodruckerei Printzipia in Würzburg klimaneutral auf Recycingpapier, und die Holzkiste in der Behindertenwerkstatt LebensWerkGemeinschaft in Berlin hergestellt. Dies schlägt sich zwar auf den Preis von 39,99 Euro nieder, aber da der Kalender für die „Ewigkeit“ bestimmt ist, lohnt es sich trotzdem.

Die immergrünen Köpfe hinter Evergreen Ideas

Hinter Evergreen Ideas stehen Julia, Raphael und Katja. Alle aus unterschiedlichen Bereichen, hauptberuflich wo anders, und Feuer und Flamme für Nachhaltigkeit. Mit der Gründung im Jahr 2016 wurde auch die erste Auflage des Nachhaltigkeitskalenders produziert. Mittlerweile ist diese ausverkauft. Wie bereits beim ersten Druck, wurde auch der zweite in höherer Auflage durch eine Crowdfundingkampagne Mitte 2017 finanziert.

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen zu "Tag für Tag das Leben ein bisschen nachhaltiger gestalten mit dem Nachhaltigkeitskalender"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*