SensAbility für zwei Tage zu Besuch in Vallendar

Die größte studentische Social Entrepreneurship Konferenz Deutschlands findet dieses Jahr unter dem Motto „Refreshing minds – Redesign a profit-oriented world“ auf dem Campus der WHU – Otto Beisheim School of Management am 20.03. und 21.03. in Vallendar statt. Doch um was geht es bei SensAbility eigentlich?

SensAbility bietet bereits seit 2010 für internationale Studenten, Sozialunternehmern, Berufseinsteigern und Investoren die Möglichkeit sich über nachhaltiges Handeln auszutauschen, mit dem Ziel sich davon zu inspirieren und motivieren zu lassen. Dazu finden auf der Konferenz verschiedene Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel Reden von Gründern aus der Szene, Crashkurse, Workshops, ein SocialPitch und neu in diesem Jahr eine Podiumsdiskussion. Auf der diesjährigen Konferenz reden unter anderem Patrick Mijnals, der Gründer von Bettervest, sowie Carsten Meier, der Gründer von Intraprenör, und vier weitere Redner über ihr Unternehmen und darüber, welche konkreten Möglichkeiten es gibt, um soziale und ökologische Probleme sowohl unternehmerisch als aus nachhaltig zu lösen.

Neue Kontakte und Unterstützung gewinnen

Ein besonderes Highlight ist der SocialPitch. Hier können junge Start-ups und Leute mit neuen Konzepten im sozialen und ökologischen Bereich ihre Ideen einer Jury, bestehend aus Sozialinvestoren und Sozialorganisationen, vorstellen und mit ein bisschen Glück und einer sehr guten Idee ein Preisgeld von bis zu 50.000 Euro gewinnen. Außerdem werden sie auf ihren weiteren Weg von Experten unterstützt.

Was bedeutet SensAbility?

SensAbility leitet sich von den Worten „sense“ und „ability“ ab, was so viel bedeutet wie die Fähigkeit haben etwas spezielles wahrnehmen und erreichen zu können. Und das will das Team um SensAbility erreichen. Sie wollen gegen Armut und Elend kämpfen und Hoffnung verbreiten. Und genau dafür sollen die rund 200 Teilnehmer an den beiden Tagen sensibilisiert werden und neue Inspiration finden.

Interessenten können sich noch bis 14.03. für die Konferenz anmelden. Für Studenten kostet die Anmeldung 35 Euro, Unternehmer können für 55 Euro teilnehmen.

1 Kommentar zu "SensAbility für zwei Tage zu Besuch in Vallendar"

  1. Ich bin übrigens einer derjenigen, die zum SocialPitch ausgewählt wurden 8-)

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*