Podcast: Die Vorteile vom Seriengründen – Steffen Zoller vom Digital Career Institute

Steffen Zoller vom Digital Career Institute

In unserem regelmäßig erscheinenden Podcast spricht Georg Staebner von Helden und Visionäre mit interessanten Persönlichkeiten aus dem Bereich Social Entrepreneurship. Diesmal hat er sich mit Steffen Zoller von dem Digital Career Institute unterhalten.

Ein Unternehmen zu gründen ist schon eine große Herausforderung. Aber sogar mehrere? Alleine der Gedanke dürfte für viele schwierig sein. Steffen zeigt, dass dies möglich ist. Wenn man es richtig macht, kann es sogar einige Vorteile haben. Wir merken auf jeden Fall, dass es mehr Seriengründer:innen gibt als man denkt.

Ein spannendes Thema ist die Gründung mit weiteren Personen. Dies können Freunde oder Familienmitglieder sein. Schreibe Dir Wünsche und Gedanken dazu auf und tausche Dich aus. Findet man einen gemeinsamen Konsens, kann es auch schon losgehen.

Stellt sich natürlich die Frage: Was ist, wenn Ihr bereits ein Unternehmen habt. Wenn Dir jetzt der Gedanken in den Kopf schießt, dass man dies auf jeden Fall nicht alles unter einen Hut bekommen kann, dann – ja dann müssen wir hier widersprechen. Denn es ist möglich. Und Du wirst merken, je weiter Du in dem Prozess bist, umso mehr Menschen werden darauf aufmerksam. Dadurch ergeben sich wieder neue Anknüpfungspunkte.

Purpose macht sich nicht an der Gesellschaftsform fest

Im Sozialunternehmertum, oder generell bei allen Unternehmen, die sich Purpose als Ziel setzen, gibt es allerhand Gesellschaftsformen. GmbHs, UGs, gGmbHs. Es gibt die Meinung, wenn man schon einen Impact erzeugen möchte, dann sollte es auch eine gGmbH sein. Gemeinnützig und so. Anders geht das ja überhaupt nicht. Das muss nicht sein, denn nicht die Gesellschaftsform alleine gibt den Purpose wieder, sondern die Einstellung und der Antrieb aller beteiligten. 

Setze einen Fokus

Wenn Du etwas in der Gesellschaft verbessern möchtest, geht das am besten, wenn du dich fokussierst und auch wirklich einen Mehrwert bietest. Der Fokus klappt besonders gut, wenn man die Schnittstelle zwischen “ich habe einen Vorteil” und “die Anderen haben auch einen Vorteil” findet. Das stärkt den Antrieb.

Es kann von Vorteil sein, ein weiteres Unternehmen zu gründen. Das haben wir eingangs ja schon erwähnt. Aber warum eigentlich? Nun, die Unternehmen können voneinander lernen. In dem Podcast wurde hierzu ein gutes Beispiel genannt. Learnings aus dem Bereich Erfolgsmessung ließen sich gut von einem auf das andere Unternehmen übertragen. Es gibt immer mal wieder neue Impulse, die von dem einen Unternehmen auch in dem neuen Unternehmen genutzt werden können. Und wie wir schon öfter in diesem Podcast gelernt haben: Mehrere Blickwinkel sind immer gut.

Über das Digital Career Institute gGmbH

Das Digital Career Institute wurde aus der Idee heraus geboren, Geflüchtete schnell in digitale Berufe zu integrieren. Heute bildet es alle Digitalinteressierten zu fähigen Fachkräften aus.

Christian Deiters

Über den Autor

Christian Deiters
Christian ist schon während des Studiums aktiv in die Start-up-Szene eingestiegen. So begleitete er zum Beispiel die CoBox AG, die 2011 Finalist des Deutschen Innovationspreises im Bereich Startup war. Die Insolvenz der Unternehmung war eine wichtige Lektion und Antrieb zugleich – so geht er seitdem nebenberuflich der Frage nach, wie gerade nachhaltige, innovative Geschäftsideen langfristig und erfolgreich auf dem Markt bestehen können. Bevor er zu milch & zucker wechselte, baute er zwei Jahre eine Abteilung bei dem internationalen Startup Shopgate auf und half so mit, eines der am schnellst wachsenden Tech-Startups in Europa zu formen. Seit 2013 ist Christian CEO der Social Startups Media UG.

Kommentar hinterlassen zu "Podcast: Die Vorteile vom Seriengründen – Steffen Zoller vom Digital Career Institute"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*