Podcast: Aus einer Kooperation kann neues entstehen – Sommerpause und Ausblick

Christian Deiters und Georg Staebner

Nach 6 Folgen steht nun eine kleine Sommerpause für unseren Podcast an. Georg Staebner von Helden und Visionäre und Christian Deiters von social-startups.de blicken in dieser Episode auf die letzten Wochen zurück, analysieren die politische Entwicklung von Social Entrepreneurship in Deutschland und erzählen die ersten Pläne für ein neues Format.

Was du von Christian Deiters und Georg Staebner lernen kannst

Kooperationen starten nicht immer reibungslos. Da mindestens 2 Parteien involviert sind, gibt es auch immer verschiedene Erwartungshaltungen und Wünsche. Natürlich gibt es immer die Möglichkeit die Kooperation auf schnellem Wege zu beenden. Wer dies aber nicht tut und an der Kooperation arbeitet, hat die Möglichkeit etwas Tolles zu erschaffen. Das hat auch bei uns funktioniert.

Mit SEND e.V. auf dem richtigen Weg

In Deutschland tut sich einiges im Social Entrepreneurship Umfeld. Doch reicht das aus? Georg und Christian analysieren die aktuellen Umstände. Mit SEND e.V. hat sich ein Verein gebildet, der das Thema genau dort platzieren kann, wo die Unterstützung noch fehlt: In der Politik.

Wie geht es weiter?

Nach der Sommerpause geht es direkt mit neuen Folgen weiter. Wann genau werden wir demnächst ankündigen. Außerdem gehen wir schon in die Planung für ein neues Format, welches es so noch nicht für die deutschsprachige Social-Entrepreneurship-Welt gibt. Daran sieht man: Aus einer Kooperation können auch neue Dinge entstehen.

Ansonsten: Gibt es etwas, was ihr im Podcast vermisst habt? Habt Ihr Themen, über die wir uns austauschen sollen? Wir freuen uns jederzeit über Feedback.

Kommentar hinterlassen zu "Podcast: Aus einer Kooperation kann neues entstehen – Sommerpause und Ausblick"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*