Der Smile Detector lässt blinde Menschen ein Lächeln fühlen

„Ein Lächeln kann die Welt verzaubern, bringt in den Alltag Sonnenschein, erquickt die Herzen und die Sinne, und zeugt von Zuneigung allein.“, sagte Oskar Stock. Doch was, wenn man das Lächeln anderer nicht sehen kann? Nicht erkennen kann, ob das Gegenüber einem zurück lächelt? Damit auch blinde Menschen ein Lächeln wieder erleben können, entwickelte LISTERINE® nun die „Smile Detector“-App .


Baum für Baum in eine grünere Zukunft

Auf der neuen Crowdfunding-Plattform EcoCrowd, die sich auf den Bereich Nachhaltigkeit spezialisiert hat, tummeln sich einige interessante Ideen und tolle Projekte. In unserer neuen Reihe “Nachhaltigkeit jetzt!” stellen sich die Projektinhaber unseren Fragen. Heute ist das Projekt Ein Baum für jedes Kind an der Reihe.


HUMMEL&WOLF: Faire Accessoires und Schmuck

Colliers aus lackierten Papierperlen aus Swasiland, kambodschanische Ketten aus glänzender Seide oder zarte Ohrstecker schimmernden Glases aus Chile. Beim Online-Shop HUMMEL&WOLF kann man fair produzierten und gehandelten Schmuck und Accessoires aus aller Welt kaufen.


Muuvit – bewegtes Lernen für Kinder

Muuvit verfolgt das Ziel, Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln und einen aktiven Lebensstil zu fördern. Es richtet sich an LehrerInnen der Klassenstufen 1 bis 6. Mittlerweile wird das Programm in sieben Sprachversionen in Ländern in und außerhalb Europas angeboten. In Deutschland gibt es das Social Startup seit 2009, wobei es weltweit auf zwei Geschäftsmodellen basiert: „Social Franchising“ und „Service-Integration“.


Startups going social: Soziales Unternehmertum sorgt für neue Impulse

Startups sind dafür bekannt, neue Wege zu gehen, und das betrifft nicht nur die Produkte, sondern auch die Ziele. Unter dem Begriff Social Entrepreneurship stellen Unternehmer nachhaltige Ideen vor, im Sinne der Profitabilität ist es jedoch legitim, einen Blick auf erfolgreiche kommerzielle Startups zu werfen – für beide Seiten ergibt sich daraus nämlich ein Lerneffekt.





Tiny Houses – Designer-Häuschen mit minimalem Footprint

Es gibt eine zuckersüße Bewegung, die den eigenen Footprint mit minimalistischem Design und zwangsläufig sehr vereinfachtem Leben verbindet: Tiny Houses. Die Fragestellung ist: Wie klein kann man noch leben? Vielleicht sogar noch mobil? Mit minimalem Footprint. Ein Gegenentwurf zur Wohn-Burg-Dekadenz. Nachstehend ein paar Beispiele.



Finanztechnologie und gesellschaftliche Verantwortung

Finanztechnologie und Gesellschaftliche Verantwortung Hand in Hand? Geht das überhaupt? Und wenn ja, wie ist das möglich? In den letzten Jahren hat sich die Finanztechnologie rapide verändert. Kunden hegen heute neue Erwartungen und Finanzunternehmen haben die Möglichkeit, ihre Leistungen mit digitaler Unterstützung wirkungsvoll an den Mann/die Frau zu bringen. Grund hierfür ist die fortschreitende Digitalisierung von Finanzdienstleistungen. Leistungen werden transparenter, Firmenprofile wichtiger. Und genau hier kommt der Begriff Social ins Spiel.



Gründer und Altersvorsorge: Alles machbar – mit System und Kreativität

Altersvorsorge ist ein unangenehmes Thema, nicht nur für Angestellte. Als Gründer/in ist man wie alle Selbstständigen dafür allein verantwortlich – meist findet es aber weder im Businessplan statt noch im Unternehmensalltag. Wie man mit etwas System Grund in die Finanzen bringt und wann kreative Vorsorgestrategien nötig sind, erklärt Marco Habschick von SmartBusinessPlan.


ARYA – Wie eine App die Depressionstherapie unterstützt

Im Zuge ihrer Therapie müssen Menschen, die unter einer Depression leiden häufig ein Stimmungsprotokoll führen. Um dies diskreter und praktischer zu gestalten, wurde von Therapeuten, Designern und Betroffenen die kostenlose iPhone App ARYA entwickelt.



East Side Compost Pedallers

By combining a love of the environment with an appreciation for Dutch cycling culture-, the Austin, Texas-based East Side Compost Pedallers is leading the way for those who want to be more connected to their environment and community. They are simply helping connect people who create a resource to others who need it.


Der Volunteer-Planner bringt Flüchtlingsheime und Helfer zusammen

Der Volunteer-Planner: durch eine kostenlose Registrierung erhalten Freiwillige eine Übersicht über die verfügbaren Dienst-Schichten in Flüchtlingsunterkünften in ihrer Nähe und können sich sofort mit wenigen Klicks für eine konkrete Aufgabe an einem bestimmten Tag eintragen.