hejhej-bag – die erste closed-loop Yogamatten Tasche

© Lena Lichtblick Fotografie, hejhej-mats

Mit hejhej-mats haben die Gründerinnen Anna Souvignier und Sophie Zepnik die erste closed-loop Yogamatte erschaffen. Sie haben nun alles darangesetzt, nach der hejhej-mat auch die hejhej-bag closed-loop zu gestalten.

Das eigene Konsumverhalten soll überdacht werden

Closed-loop Produkte werden aus recycelten Materialien hergestellt und sind wieder recycelbar. Sie sind der verantwortungsvollste Weg zu produzieren und zu konsumieren. Die Gründerinnen möchten Menschen dazu bringen, sich während des Konsumierens Gedanken zu machen: Brauche ich dieses Produkt wirklich? Nur wenn diese Frage mit „ja“ beantwortet werden kann, sollte es auch wirklich gekauft werden und dabei die nachhaltigste Alternative gewählt werden. In der Yoga-Industrie gibt es kaum wirklich nachhaltige Produkte. Mit den closed-loop Yogamatten ermöglicht das junge Start-Up hejhej Yogis und Yoginis bereits eine vollständig nachhaltige Yogamatte zu kaufen. Die neue hejhej-bag ist nun die perfekte Ergänzung und bringt den closed-loop Gedanken auch in die Produktgruppe von Yogamatten Taschen.

Was unterscheidet die hejhej-bag von anderen Taschen?

Der Stoff der Tasche besteht aus recycelten PET Flaschen und ist closed-loop: aus recycelten Materialien hergestellt und zu 100% wieder recycelbar. Das Unternehmen nimmt alte hejhej-bags also wieder zurück, übernimmt hierfür alle Kosten und sorgt dafür, dass die Tasche wieder recycelt wird. Die recycelten Materialien können dann wieder für neue Produkte verwendet werden und so entsteht ein geschlossener Produktkreislauf. Auch die anderen Materialien der hejhej-bag sind verantwortungsvoll gesourced. So besteht der Reißverschluss aus recycelten Fischernetzen und ist ebenfalls recycelbar. Die gesamte Produktion der Tasche findet in Deutschland statt – dies ist in der Textilindustrie kaum mehr üblich. hejhej geht sogar noch einen Schritt weiter und produziert die Taschen in Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit Handicap. Diese nähen die hejhej-bags in Handarbeit, verpacken und verschicken sie. Die hejhej-bag kombiniert zwei Produkte in einem. Den Gurt der Tasche kann man ganz einfach abnehmen und während der Yogapraxis nutzen. Dieser besteht aus dem besonders nachhaltigen Material Hanf. Hanf verbraucht im Vergleich zu Baumwolle deutlich weniger Wasser und kann fast überall angebaut werden. Die Tasche ist wasserdicht und besonders leicht. Die hejhej-bag ist also die nachhaltigste Yogamatten Tasche auf dem Markt und nach der hejhej-mat der nächste Schritt des jungen Unternehmens die Yogaindustrie zu revolutionieren. Vom 15.09.2019 bis 13.10.2019 läuft die Crowdfunding Kampagne für die hejhej-bag auf der Crowdfunding Plattform Startnext. Die hejhej-bag kann während diesem Zeitraum vorbestellt werden und wird noch vor Weihnachten ausgeliefert.

Kommentar hinterlassen zu "hejhej-bag – die erste closed-loop Yogamatten Tasche"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*