Neunmalklug – der umweltbewusste Buchverlag

neunmalklug© Neunmalklug

Ein Buch, für das kein Regenwald abgeholzt werden musste, klingt zu schön um wahr zu sein? Der Kinderbuchverlag Neunmalklug hat das ermöglicht. Das Papier stammt aus zertifizierten Wäldern und die Bücher sind theoretisch sogar kompostierbar.

Umweltschonend, gesundheits-, kinder- und familienfreundlich

Es muss keine (weite) Reise sein, um sich einmal eine Auszeit zu nehmen: Ein schönes Buch genügt, um in eine andere Welt einzutauchen und dem (stressigen) Alltag zu entfliehen. Wer (s)einem Kind ein Buch aus dem Verlag Neunmalklug schenkt oder selbst mal wieder in den Genuss einer Kinderliteratur kommen möchte, handelt nicht nur zum Wohle des Kindes und/oder zum eigenen Wohle, sondern auch zum Wohle der Umwelt.

Denn Neunmalklug lässt als erster deutscher Kinderbuchverlag alle Bücher nach dem Cradle-to-Cradle (von der Wiege zur Wiege)-Prinzip drucken. Konkret bedeutet dies, dass zuvor die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit jedes einzelnen Inhaltsstoffes überprüft wird. Das Papier stammt aus zertifizierten Wäldern und wird mit Pflanzenölfarben bedruckt. Für den Karton und Umschlag wird der Lack nicht aus chemischen Substanzen, sondern aus einer Wasserbasis gewonnen. Während die ersten herausgegebenen Bücher noch mit einer biologisch abbaubaren Folie überzogen waren, wird bei den Pappbüchern inzwischen komplett auf eine Folie verzichtet.

Neunmalklug und die Kreislaufwirtschaft

Bei der gesamten Bücherherstellung entsteht kein unnötiger Abfall, denn im Cradle-to-Cradle-Verfahren können alle Materialen im Kreislauf wieder verwendet werden. Die Bücher sind theoretisch sogar kompostierbar. Bücher sind natürlich viel zu schön und kostbar, um sie zu verbrennen. Sollte eines der Bücher trotzdem einmal versehentlich Opfer eines Verbrennungsprozesses werden, könnte die Asche anschließend als Dünger verwendet werden. Die Transportwege werden ebenfalls so kurz wie möglich gehalten: Die Herstellung der Bücher erfolgt ausschließlich in Deutschland und im benachbarten Österreich.

Der Verlag wurde 2014 von Charlotte Stiefel gegründet. Ihr Ziel war es, nicht nur Nachhaltigkeit im Verlagswesen umzusetzen, sondern auch Bücher zu konzipieren, die von Kindern mit allen Sinnen entdeckt werden können. Giftige Stoffe haben dabei natürlich nichts zu suchen. Zum Verlagsprogramm gehören zum Beispiel ein Naturführer, ein Buch über die Überwinterung der Störche und ein Buch über Libellen. Der Verlag ermöglicht es damit nicht nur, dass Kinder ihre eigenen Sinne entdecken können, sondern auch welche Tiere den Wald bewohnen und/oder wie einige Tiere leben.

Nachhaltig leben

Nachhaltigkeit wird bei Neunmalklug groß geschrieben. Dies zeichnet sich nicht nur in der ökologischen Bücherproduktion ab. Der Verlag setzt auf erneuerbare Energien. Außerdem führt Neunmalklug ein Konto bei der GLS-Bank, wodurch mit dem eigenen Geld zugleich auch noch soziale und nachhaltige Projekte unterstützt werden.

Um über Cradle-to-Cradle stets auf dem aktuellsten Stand zu sein, besuchen die Verlags-Angestellten außerdem immer wieder Events zur Thematik. Der Verlag informiert sein Lesepublikum auch stets hierüber. Auch zur vielfach diskutierten und kritisierten eingeführten Kassenbon-Pflicht äußerte sich der Verlag und setzt damit ein weiteres Zeichen, dass das Thema Nachhaltigkeit wichtiger denn je sei.

(Autorin: Lea Dinter)

Kommentar hinterlassen zu "Neunmalklug – der umweltbewusste Buchverlag"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*