Nestwechsel – Eine Plattform für Betreuung, Pflege und Freizeit

Nestwechsel

Zwei engagierte Frauen haben mit Nestwechsel eine Webseite ins Leben gerufen, mit deren Hilfe freie Plätze rund um die Bereiche Betreuung, Pflege und Freizeitangebote eingesehen und verglichen werden können. Die beiden Frauen bieten somit eine unabhängige Plattform an, die deutschlandweit Angebote sammelt.

Im Jahr 2013 gründeten Kathrin Börner und Peggy Seide-Puls, beide sind im sozialen Bereich tätig, die Webseite www.nestwechsel.de. Getreu dem Motto „Mit wenig Engagement deutschlandweit Leben verändern!“ können sich Anbieter aus den verschiedenen Bereichen wie Kinder-, Jugend- und Seniorenbetreuung, Hospizpflege, Behindertengerechtes Wohnen und weitere wichtige Angebote über ein Formular einschreiben und so mitteilen, ob Plätze bei ihnen frei sind. Die Suche umfasst eine Angebotsliste für Krippen und Nannys bis hin zu Tages- und Pflegediensten. Natürlich ist dies abhängig vom Engagement der Anbieter, ob die Kategorien mit Informationen gefüllt sind oder ob es keine Angebote gibt. Die ausgefüllte Angebotsübersicht der Institution wird an Nestwechsel geschickt, anschließend nach Kategorie sowie Bundesländern sortiert und auf der Webseite veröffentlicht.

Betroffene Personen oder Familien können sich unabhängig und unverbindlich informieren

Die Plattform hat den großen Vorteil, dass die Betroffenen nicht die Webseiten der einzelnen Anbieter raussuchen, oder gar jede Institution einzeln anrufen müssen, um letztendlich auf lange Wartelisten verwiesen zu werden, sondern mit einem Blick erkennen, wo noch freie Plätze vorhanden sind. Das spart ihnen Zeit und meist auch Nerven. Nestwechsel bietet diesen Service kostenlos und ohne Anmeldung an. Es ist eine Plattform rund um Betreuungsplätze, wo die Hilfe zur Selbsthilfe im Mittelpunkt steht.

(Autor: Daniel Kowald)

1 Kommentar zu "Nestwechsel – Eine Plattform für Betreuung, Pflege und Freizeit"

  1. Sehr geehrte Frau Börner, sehr geehrte Frau Seide- Puls

    mit angehängtem Interview möchte ich Sie für meine Arbeit interessieren und stehe für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung.

    http://www.deutschlandradiokultur.de/sexualitaet-es-geht-um-die-erotische-beruehrung.2156.de.html?dram:article_id=293616

    Mit freundlichen Grüßen

    Gabriele Paulsen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*