MyFoodMap.de hilft bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten

myfoodmapQuelle: http://myfoodmap.de

MyFoodMap soll betroffenen Menschen die Suche nach geeigneten Lebensmitteln für die jeweilige Nahrungsmittelintoleranz erleichtern. Der Benutzer gibt einfach seinen Wohnort und den Inhaltsstoff ein, den er nicht verträgt, z.B. Gluten oder Lactose. Er erhält daraufhin eine vorsortierte Auswahl an Produkten, die bei seinem ganz persönlichen Unverträglichkeitsprofil geeignet sind. Außerdem kann er in einer Übersichtskarte einsehen, in welchen Geschäften in seiner Nähe er das gewünschte Produkt kaufen kann. Weiterhin gibt es auch die Möglichkeit, geeignete Produkte bzw. Speisenangebote von Metzgereien, Restaurants und Hotels zu finden.

Die Produkte selbst können in Bezug auf viele verschiedene Unverträglichkeiten bewertet werden. In der Kommentarfunktion können die Betroffenen über die Inhaltsstoffe des Produktes diskutieren und sich Meinungen anderer User einholen.

Die Beta-Version von myFoodMap.de wird voraussichtlich im Spätsommer 2014 online gehen

Geplant ist primär eine Finanzierung durch Krankenkassen. Alternativ könnte das Portal auch durch Werbeeinnahmen z.B. von Nahrungsmittelproduzenten, der Gastronomie und dem Handel finanziert werden. MyFoodMap.de erreichte im Rahmen des Elevator-Pitch BW beim Regional Cup Neckar-Alb/Reutlingen im März 2014 den dritten Platz.

Die Gründer Tobias Hetzel und Daniel Dilger haben selbst reichlich Erfahrung mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Tobias Hetzel (B.Sc. in Medieninformatik, Mitarbeiter am Fraunhofer Institut, Jura-Student in Tübingen) ist für die technische Umsetzung des Portals und rechtliche Fragen zuständig. Daniel Dilger (B.Sc. in Finance & Accounting, zurzeit Masterstudium in International Business Development an der ESB Business School Reutlingen) ist für die Geschäftsentwicklung verantwortlich. Diplom-Ökotrophologin Nicole Wagner unterstützt die beiden Gründer bei Fachfragen zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Kommentar hinterlassen zu "MyFoodMap.de hilft bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*