MerchCamp produziert T-Shirts für individuelle Kampagnen

MerchCampCopyright: Merch.Camp

Mit MerchCamp (merch.camp) kann in wenigen Schritten die eigene T-Shirt Kampagne gestartet werden. Ohne Startkapital. Bloß eine Idee. Wird die Kampagne ein Erfolg, bekommt man den Gewinn. Und der kann ganz oder teilweise an eine Wohltätigkeitsorganisation gegeben werden. Die T-Shirts sind dabei fair und nachhaltig hergestellt.

T-Shirts sind ideal für Kampagnen und Einzelereignisse, wenn sie durch ihre Farbe und das Motiv die Zugehörigkeit zu einer Gruppe repräsentieren – für das Läuferteam eines Unternehmens beim Stadtlauf, für die Fans einer Musikband, für die Besucher eines Festivals oder für die Unterstützer einer Umweltkampagne.

Achim Gauder, der Gründer von MerchCamp, hat erkannt dass kleine Bands, Vereine und Initiativen oft nicht Fan-Artikel und ähnliches produzieren lassen, weil ihnen schlicht das nötige Geld hierzu fehlt. Hinzu kommt das unternehmerische Risiko, in Vorleistung gehen zu müssen, eine bestimmte Artikelmenge zu bestellen und zu bezahlen – um sie dann an den Mann und die Frau bringen zu wollen. Bislang ist es so: Lassen sich nicht genügend Artikel verkaufen, bleibt man auf ihnen sitzen und der Verein oder die Band hat ein finanzielles Minus beim Merchandising der Fan-Artikel gemacht.

MerchCamp

Copyright: Merch.Camp

Yes, we campaign: Der eigene Onlineshop für die individuelle Shirt-Kampagne

MerchCamp setzt genau hier an! Die Idee ist es, einen kleinen eigenen Onlineshop einzurichten ohne sich selbst um dessen Programmierung, die Bestellung von Material, den Druck, Versand und Kundenmanagement kümmern zu müssen. Der Verein, die Initiative oder die Band registriert die eigene Shirt-Kampagne unter merch.camp, wählt für den Onlineverkauf der eigenen T-Shirts passende Designs, Shirt-Farben, Motive und Texte für den Aufdruck aus, entscheidet über den Verkaufspreis; und definiert die angestrebte Verkaufsmenge für einen definierten Zeitraum dieses eigenen Onlineshops.

Jeder Kunde bestellt dann individuell in diesem Mini-Onlineshop unter MechCamp. Wird nach Ablauf des Zeitraumes der Kampagne die angestrebte Verkaufsmenge durch genügend viele Bestellungen erreicht oder sogar überschritten, so werden die Produktion und die Lieferung zu den vielen KäuferInnen ausgelöst. MerchCamp kümmert sich um alle Herstellungs-, Liefer- und Zahlungsschritte.

Mit MerchCamp: Keine finanzielle Vorleistung, aber Gewinn!

Und die Organisatoren der T-Shirt-Kampagne, also zum Beispiel der Verein, die Initiative oder die Band erhalten nach Abzug der bei MerchCamp entstandenen Kosten ihren Gewinn.

Wird das Mengenziel beim Verkauf nicht in der geplanten Zeit erreicht, so wird die Kampagne storniert. Es findet dann keine Produktion statt. Die Besteller erhalten also keine T-Shirts, müssen nicht zahlen. Die Organisatoren der T-Shirt-Kampagne erhalten dann zwar keinen Gewinn ausgezahlt, aber tragen eben auch keinen finanziellen Verlust.

Und doch auch eigene Verantwortung

Damit eine Kampagne gelingt, ist sicher eine tolle Farbwahl, kombiniert mit dem passenden Motiv oder Bild aus der eigenen Grafikdatei wichtig. Dies entscheidet eigenverantwortlich derjenige, der die Shirt-Kampagne startet. Auch um das Bekanntwerden der eigenen Kampagne muss man sich selbst kümmern, soll der T-Shirt-Verkauf ein Erfolg werden. Hierzu bieten sich Social Media-Kanäle, die eigene Homepage oder ein Blog an, aber auch die reale Community des Vereins oder der Initiative sollte angesprochen werden.

Ob es das Richtige ist, den Käufern das unternehmerische Risiko zu übertragen, ist hierbei individuell für jede Kampagne zu beurteilen, denn wenn durch die Kunden weniger T-Shirts bestellt werden als vorgesehen, wird ja die Produktion nicht durchgeführt und die Kunden erhalten letztlich nicht den von ihnen gewünschten Artikel, werden also nicht zufrieden gestellt.

Eigene Gewinne für Wohltätigkeitsorganisationen

Das österreichische Unternehmen MerchCamp bietet neben Onlineshop, Produktion und Kundenmanagement die Sicherheit, keine finanziellen Risiken einzugehen. Weitere Extras sind: Die T-Shirts werden fair und nachhaltig hergestellt. Und der eigene Gewinn kann – falls man sich dazu entscheidet – teilweise oder ganz an wohltätige Organisationen gespendet werden. Eine solche Förderung macht die eigene Kampagne beim Publikum bestimmt attraktiver und trägt zur Profilbildung der eigenen Band, Initiative oder des eigenen Festivals bei.

Kommentar hinterlassen zu "MerchCamp produziert T-Shirts für individuelle Kampagnen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*