Membrs – Spenden, Sparen, Gutes tun

© Membrs

Mit einer App gleich dreifach Gutes tun. Wer sich für die Membrs App entscheidet, der verbessert sein eigenes Konsumverhalten, unterstützt regionale Händler und spendet gleichzeitig an lokale Vereine.
Wie viele Menschen haben sich irgendwann mal im Fitnessstudio angemeldet? Und wie viele gehen dann tatsächlich regelmäßig? Die Antwort kennt wohl jeder. Deshalb sollte man sein Geld doch lieber in eine sinnvolle Mitgliedschaft investieren. Wie wäre es also mit Membrs? Ein Startup aus Hamburg, das das Konsumverhalten seiner Nutzer positiv beeinflussen will – und noch viel mehr.

Eine digitale Mitgliedschaft, um die Welt zu verbessern

Die Membrs App, seit nun gut einem Jahr erhältlich, funktioniert wie eine digitale Mitgliedschaft. Für 120 Euro im Jahr bekommt der Nutzer Rabatte und Sonderaktionen bei lokalen Partnern der App. Von Gastronomien, Einzelhändlern über Dienstleistern im Hamburger Raum ist alles dabei. Wichtig ist dabei: Membrs unterstützt keine Ketten oder Großkonzerne. Zudem muss sich der Nutzer keine lästigen Gedanken darüber machen, wo am Ende seine oder ihre Daten landen. Kaufvorgänge werden nicht zentral registriert, Membrs erfährt darüber nichts und sammelt keine Daten, die später vermarktet werden. Vom Mitgliederbeitrag gehen 50 Prozent an einen der regionalen Partner, welcher bereits in der App vertreten ist. Die anderen 50 Prozent kommen dann wiederum kommunalen Vereine zu Gute. Membrs selbst will ausschließlich über In-App Werbung Geld verdienen. So wird sichergestellt, dass die Mitgliederbeiträge auch wirklich bei denen ankommen, die es brauchen können.

Unterstützung für den Verein nebenan

Transparenz ist ein weiterer wichtiger Punkt bei Membrs. Es sind kleine Vereine, denen es oft an der wohlverdienten Aufmerksamkeit fehlt und die auf Spenden wie von Membrs oder anderen angewiesen sind. So konnte unter anderem die Tagesstätte Alimaus mit 500 Euro unterstützt werden, die Obdachlose und bedürftige Menschen unterstützt. Mit Zündfunke e.V. konnte ein weiterer Verein mit 1.000 Euro unterstützt werden, der sich seit 1998 für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch an Kindern und Frauen einsetzt.

In fünf Jahren, so hofft der Gründer Vahid Matein, hat sich Membrs zu einem weltweiten Netzwerk entwickelt, das überall auf der Welt den lokalen Handel stärkt und dabei Projekte und Vereine aus der Nachbarschaft unterstützt. Wer Lust bekommen hat, Teil dieser Bewegung zu werden, der muss nichts weiter tun, als sich die App auf sein Smartphone zu laden. Erhältlich bei Google Play und im App Store.

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen zu "Membrs – Spenden, Sparen, Gutes tun"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*