Kimidori baut stylische Möbelstücke aus alten Euro-Paletten

kimidori

„Kimidori“ (www.kimidori.de) baut aus alten Paletten nachhaltige Möbel, die das gewisse „Etwas“ ausstrahlen. Ausgewählte Designer entwerfen die guten Stücke und gut ausgebildete Möbeltischler stellen diese dann in Handarbeit her. Dafür muss kein zusätzlicher Baum gefällt werden.

Das Unternehmen möchte seinem Namen treu bleiben, denn „Ki“ heißt auf Japanisch „Lebensenergie“ und „Midori“ heißt „Grün“. Daher findet die Produktion auch regional statt und zur Herstellung werden ausschließlich umweltfreundliche Materialien verwendet. Die alten Euro-Paletten sind aus extrem haltbarem Holz, welches sich nach schonender Reinigung perfekt als Basis für Designermöbel eignet.

Herstellbar ist eigentlich fast alles von Tischen über Stühlen bis hin zu Regalen, Lampen und Kommoden. Die Farbauswahl geht vom rustikalen Naturton bis hin zum edlen „Schwarz“. Die Lieferung nach Deutschland und Österreich ist kostenfrei und der Kunde hat ein Rückgaberecht von 30 Tagen. Zusätzlich bietet „Kimidori“ einen Käuferschutz über einen sicheren Zahlungsanbieter an, sowie eine sichere Zahlung über SSL-Verschlüsselung.

Die Möbel sind durch die aufwendige Herstellung natürlich nicht ganz günstig, aber der Preis ist fair. So kostet eine Kommode zum Beispiel 580€ und ein Beistelltisch 180€. Außerdem erzählen die umgestalteten Paletten ganz eigene Geschichten. So kann sich der Kunde beim Bestaunen überlegen, ob die eigene Lampe vielleicht schon einmal im Süden Spaniens Orangen verladen oder in Singapur wunderschöne Stoffe an Land gebracht hat. Diese Träumereien sind dann immer verbunden mit dem guten Gewissen, etwas Sinnvolles und Nachhaltiges gekauft zu haben.

(Autorin: Natália Kassner)

Kommentar hinterlassen zu "Kimidori baut stylische Möbelstücke aus alten Euro-Paletten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*