Kilenda – Kindermode mieten statt kaufen

© Kilenda

Das junge Unternehmen Kilenda bietet Eltern an, neue oder fast-neue Kindermode gegen einen kleinen Betrag monatlich zu mieten. Das schont nicht nur den Geldbeutel und unseren Planeten, sondern bringt auch noch Abwechslung in den Kleiderschrank.
Wenn die Tante mal wieder zum Kaffeetrinken vorbeischaut, beginnt das Gespräch wie üblich mit der gleichen Standardfloskel:„Ach herrje, was ist das Kind schon wieder gewachsen.“ Was der Tante da immer auffällt, ist der Alltag frischgewordener Eltern. Ständig wachsen die Kinder aus ihren Anziehsachen raus. Das Startup Kilenda hat sich dieser Problematik angenommen. Bei Kilenda gibt es attraktive Kindermode gegen eine kleine Gebühr zu mieten.

Wie funktioniert Kilenda genau?

Das Prinzip, sowie die Bestellung sind simpel. Einfach auf Kilenda.de gehen, Lieblingsstücke auswählen und bestellen. Was nicht passt, kann natürlich kostenlos zurück gesendet werden. Aber wie lange kann man ein Teil mieten? Und übertrifft der Mietpreis bei langem Mieten nicht irgendwann den Neupreis? Um dieses Problem zu vermeiden, lautet die Unternehmensphilosophie: Zu lange gibt es nicht. Wenn man den Einzelhandelspreis mit der gezahlten Mietgebühr erreicht, darf man das Stück behalten. Geht eine Sache kaputt, fallen keine Zusatzgebühren an.

Effektiver Umweltschutz

Kilenda sieht sich besonders in der Verantwortung unseren ökologischen Fußabdruck beim Kleiderkauf gering zu halten. Als Hauptindikatoren wurden aktuell bereits knapp 220 Millionen Liter Wasser und über 100.000 kg CO2 gespart. Was sich in solchen Größen schwer einordnen, geschweige denn begreifen lässt, wird durch eine andere Zahl besonders deutlich: Durch das Wiedernutzen von Kleidungsstücken verringern wir unsere Umweltbelastung um 75%.

Nachhaltigkeit alltäglicher und greifbarer machen, das steht im Vordergrund. Das Konzept Kilenda zwingt uns zum umdenken, indem es die Wünsche junger Eltern mit dem Schutz unserer Umwelt kombiniert.

(Autor: Aurel Lingenfelder)

Kommentar hinterlassen zu "Kilenda – Kindermode mieten statt kaufen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*