Kältebusse zum Schutz vor den Kältetod für Obdachlose

© Spendenratgeber

Der Winter ist nun endgültig nach Deutschland gekommen, in einigen Regionen mehr in anderen weniger. Und auch wenn die Gefahren des Schnees im Süden verheerende Folgen hat, sollte man die allgemeine Kälte auch nicht unterschätzen. Besonders für Menschen, die keine dauerhafte Unterkunft haben, bedeutet die Kälte im schlimmsten Fall den Tod. Kältebusse sind ein erster Lösungsansatz.

Die Berliner Stadtmission möchte den Tod durch die Kälte verhindern. Dafür fahren sie in den kalten Monaten mit einem Kältebus durch Berlin. Dieser kann von jedem gerufen werden, der einen Obdachlosen findet, welcher gerne die Hilfe annehmen möchte.

Wie die Idee zum Kältebus kam

Die Idee einen Kältebus in Berlin zu gründen ist schon fast 30 Jahre alt. Im Jahr 1994 hörten die Mitglieder der Berliner Stadtmission, dass ein Obdachloser einen Erfrierungstod erlitt. Das war Anlass für sie, sich dem Problem anzunehmen. Oftmals haben die Menschen selbst nämlich keine Kraft mehr eine Unterkunft aufzusuchen. Mittlerweile fahren zwei Kältebusse in Berlin durch die Nächte. Von November bis März sind die Kältebusse zwischen 19.00 Uhr und 03.00 Uhr unterwegs und sammeln Obdachlose ein, um sie in die nächstmögliche Unterkunft zu bringen. Doch zwei Busse sind viel zu wenig, um ganz Berlin abdecken zu können.

Ein neuer Kältebus soll finanziert werden

Aus diesem Grund hat Christina Giegold eine Foundingkampagne auf gofundme eingerichtet. Christina dürfte für einen Abend den ehrenamtlichen Fahrer Mathias des Kältebusses begleiten und hat die Notwendigkeit der Kältebusse erkannt. Mit ihrer Kampagne sucht sie helfende Hände zur Finanzierung eines weiteren Kältebusses. Seit Mitte Dezember läuft die Kampagne bereits und endet schon diesen Monat. Gut ein Drittel der benötigten Summe ist bisher zusammengekommen. Das Besondere an dieser Aktion ist, dass sich eine Spenderin bereit erklärt hat einen weiteren VW-Bus komplett zu finanzieren, wenn das Geld bis Ende Januar zusammenkommt. So würde durch diese Kampagne direkt zwei neue Kältebusse zur Verfügung stehen.

Was Du tun kannst, um zu helfen

Wenn Du einen Obdachlosen siehst, kannst Du ihn direkt ansprechen und fragen, ob er Deine Hilfe möchte. Sollte die Person nicht mehr ansprechbar sein, ist die 112 zu wählen. Sollte sie ansprechbar sein, solltest Du unbedingt fragen, ob die Person Deine Hilfe überhaupt annehmen möchte. Möchte sie es nicht, können in der Zeit anderen Personen geholfen werden, die die Hilfe tatsächlich annehmen wollen. Du kannst dann einfach die Hotline anrufen und den Standort durchgeben. Die ehrenamtlichen Fahrer kommen dann mit Schlafsäcken und warmen Getränken vorbei und übernehmen das weitere Gespräch für Dich. Auf Wunsch des Obdachlosen fahren sie ihn zur nächstmöglichen Übernachtungsunterkunft. Eine weitere Art zu helfen ist die klassische Spende an die jeweiligen Organisationen.

Die Kältebusse sind nicht nur in Berlin unterwegs

Die Aktion des Kältebusses hat bereits bundesweite Aufmerksamkeit erhalten, sodass nicht nur in Berlin die Kältebusse unterwegs sind. Eine zentrale Anrufstelle gibt es derzeit leider nicht, sodass Du je nach Standort eine andere Nummer anrufen musst. Wir haben Dir im Folgenden eine Übersicht zusammengestellt, der Du alle teilnehmenden Städte, Organisationen und Telefonnummern entnehmen kannst. Falls Du weitere Organisationen und Nummern hast, die in der Liste fehlen, würden wir uns freuen, wenn Du uns das in den Kommentaren wissen lässt. Diese nehmen wir dann gerne mit in die Liste auf.

Baden-WürttembergBayernBerlinHamburgHessenNordrhein-WestphalenRheinland-PfalzSaarland
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Mannheim 0621 / 29 33 426
Stuttgart Deutsche Rote Kreuz 0711 / 21 95 47 76
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
München 089 / 20 00 45 930
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Berlin Berliner Stadtmission 0178/ 52 35 838 Täglich zwischen 21.00-03.00 Uhr
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Hamburg Mitternachtsbus 040 / 40 17 82 15 Mo, Mi, Do 10.00-14.00 Uhr
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Frankfurt am Main Verein für soziale Heimstätten 069 / 43 14 14
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Düsseldorf Gutenachtbus 0157/ 83 50 51 52 Mo-Do 13.00-15.00 Uhr und 21.00-01.00 Uhr
Köln Freunde der Kölner Straße 0176 / 24 07 13 12 und 0221 / 47 45 55 45
Krefeld Nothilfe Menschen e.V. 0163 / 14 52 811
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Mainz Platte 0172 / 61 28 282
Ort Organisation Telefonnummer Erreichbarkeit
Saarbrücken Obdachlose e.V. 0163 / 17 18 611

Kommentar hinterlassen zu "Kältebusse zum Schutz vor den Kältetod für Obdachlose"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*