„Heldenmarkt“ – Die Messe für nachhaltigen Konsum

heldenmarktCopyright: www.heldenmarkt.de

Der „Heldenmarkt“ ist eine Messe für nachhaltigen Konsum. Vorgestellt werden zahlreiche Ideen, Unternehmen und Projekte für eine nachhaltige Welt in allen Lebenslagen.

Zu den unterschiedlichen Bereichen gehören Mode, Geldanlagen, Wohnen, Mobilität und zahlreiche weitere interessante Angebote. Auf der Messe können sich die Besucher informieren, ausprobieren und entdecken. Außerdem können bereits Einkäufe getätigt werden, wenn man von einem Angebot besonders überzeugt ist. Zusätzlich werden Kochshows, Diskussionen, Modenschauen und Vorträge angeboten. Für die Jüngsten unter uns gibt es ganz besondere Angebote, damit die Eltern sich in Ruhe umschauen können. Zu den Ausstellern zählen zum Beispiel das „Forum – nachhaltig Wirtschaften“, der „avocadostore“ oder auch „Brotliebling“. Alleine der erste Heldenmarkt in Hamburg konnte 109 Aussteller und 3900 Besucher vorweisen. Ein breites Interesse ist demnach gegeben. Die Aussteller zahlen Standpreise von bis zu 99€, die je nach Standort und zeitiger Anmeldung variieren können. Außerdem wird eine Werbekostenpauschale in Höhe von 65€ erhoben, damit die Aussteller in das Programm- und Ausstellungsverzeichnis, sowie mit Text und Bild auf die Website des „Heldenmarkt“ aufgenommen werden können.

Das Team des „Heldenmarkt“ setzt sich aus dem Geschäftsführer und Diplomingenieur für Landschaftsplanung Lovis Willenberg, dem Geschäftsführer und Dipolm-Kaufmann Daniel Sechert, der Teamleiterin und Diplom-Ingenieurin für Umweltschutz Katleen Haefele, sowie dem Projektleiter André Dachselt zusammen.

Zu erreichen ist der „Heldenmarkt“ bereits in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart. Das erklärte Ziel ist „eine nachhaltige Lebensweise, die im Einklang mit den natürlichen Ressourcen der Erde steht“. Außerdem sucht der „Heldenmarkt“ immer nach Helfern für die Durchführungen der Messen.

Kommentar hinterlassen zu "„Heldenmarkt“ – Die Messe für nachhaltigen Konsum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*