Gemeinsam stark durch die Krise – mit Social Entrepreneurship

Social Impact unterstützt mit der Challenge2020 #ImpactVsKrise Social Startups, Organisationen und Initiativen, die Antworten zu den aktuellen und künftigen Herausforderungen entwickelt haben bei der Umsetzung, Weiterentwicklung und Verbreitung ihrer Ideen. Bewerbungsschluss ist der 10. Mai.

Die Krise als Innovationsbooster

Mit dem neuen Social Impact Programm Challenge2020 #ImpactVsKrise werden Social Startups unterstützt, die Lösungsideen rund um die Krise entwickelt haben oder im Zuge der Krise ihr Geschäfts­modell erweitern, um die negativen Folgen der Krise abzu­schwächen und gute Ansätze möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. In den letzten Wochen sind viele neue (digitale) Ideen für die Ver­besserung von Lebens­situationen in der aktuellen Krise entstanden. Durch das Programm soll ein Teil dazu beigetragen werden, dass diese Solidarität auch noch nach Corona bestehen bleibt.

Drei Monate – drei Challenges

Von April bis Juli sollen insgesamt 15 Teams bei der Umsetzung, Weiter­entwicklung und Skalierung ihrer Lösungs­ideen unterstützt werden. Das Projekt wird deutschland­weit digital durchgeführt. Der Challenge2020 #ImpactVsKrise  liegt die jahrzehnte­lange Erfahrung von Social Impact in der Gründungs­beratung zugrunde.

Euch erwarten:

  • Intensive Betreuung von einem Coach als Ansprech­partner*in über den gesamten Monat
  • Sechs themen­spezifische Webinare und Expert*innen-Sprechstunden
  • Ver­netzung mit den anderen Teil­nehmenden: Wir wollen keine Konkurrenz, sondern Synergien schaffen
  • Erhöhung eurer Sichtbar­keit und Reich­weite
  • Finanzielle Unter­stützung in Höhe von mind. 5000 € pro Kohorte (alle fünf Teams entscheiden gemeinsam über die Ver­wendung)

Im ersten Durchlauf vom 17. April bis 17. Mai werden zurzeit bereits fünf Teams zu der ersten Challenge „Wie können (Solo-)Selbst­ständige und (Klein-)­Unternehmer­*innen in der Krise und ihren Folgen unterstützt werden?“ unterstützt. Für den Zeitraum vom 15. Mai-14. Juni suchen wir noch Social Startups, Initiativen oder Projekte, die von der Coronakrise und ihren Folgen besonders betroffene Menschen unterstützen (z.B. Obdachlose, Alleinerziehende mit Doppeltbelastung Kind/Homeoffice, geflüchtete Menschen, Senior*innen und Menschen mit Vorerkrankung). Die Bewerbungen für die erste Challenge können bis zum 10. Mai eingereicht werden.

Kommentar hinterlassen zu "Gemeinsam stark durch die Krise – mit Social Entrepreneurship"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*