Dazin ermöglicht rauchfreies Kochen

dazin© Dazin

Das kooperative Unternehmen Dazin bietet als Alternative zum schädlichen, offenen Feuer eine Kombination aus Fuel Cookies und Vergasungsofen an.

In Entwicklungsländern nutzen etwa 3 Milliarden Menschen herkömmliche Brennstoffe wie Feuerholz, Holzkohle oder Dung für das offene Feuer zum Kochen oder Heizen. Diese Methode schadet jedoch Mensch und Umwelt: Aufgrund des tödlichen Rauches sterben jede Minute 8 Personen auf der ganzen Welt. Außerdem verursachen offene Feuer Waldrodung, Bodenerosion und Rußemissionen mit negativen Folgen für das Klima.

Das kooperative Unternehmen Dazin stellt rauchfreie Öfen und sogenannte Fuel Cookies kostenlos für ländliche Haushalte in Bhutan zur Verfügung. Diese Haushalte versorgt das Startup im Gegenzug mit Waldholzabfällen. In regionalen Fabriken im Besitz einheimischer Bauern werden die Holzabfälle zu Fuel Cookies verdichtet. Bei der Produktion entsteht ein Überschuss an Fuel Cookies, die auf Märkten in der Stadt verkauft werden. So wird die kostenfreie Versorgung der ländlichen Gegenden gewährleistet und das Wirkungsgebiet erweitert.

Dieses Projekt ist 2014 erfolgreich in der Tsirang Region in Bhutan getestet worden. Dazin plant jedoch das Gebiet zu vergrößern. Durch den Gewinn mehrerer Awards ist das soziale Unternehmen in der Lage, eine eigene Fabrik für die Produktion von Fuel Cookies zu konstruieren. Durch ein Crowdfunding wird derzeit Kapital gesammelt, um Öfen für die nächsten 400 Familien zu kaufen. Das Crowdfunding geht noch bis Mitte August.

Kommentar hinterlassen zu "Dazin ermöglicht rauchfreies Kochen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*