Podcast: Zu viel Kommunikation gibt es nicht – Yunus Social Business

Yunus Social Business

In unserem regelmäßig erscheinenden Podcast unterhält sich Georg Staebner von Helden und Visionäre mit interessanten Persönlichkeiten aus dem Bereich Social Entrepreneurship. Dieses Mal hat er sich mit Daniel Nowack von Yunus Social Business unterhalten.

Was Du von Daniel Nowack lernen kannst

Wir alle sind in einer Welt sozialisiert, in der es feste Strukturen und feste System gibt. Und genau diese Festigkeit ist oft ein Problem. Die gute Nachricht: Diese Strukturen und Systeme wurden einst von Menschen aufgestellt, also können sie auch von den Menschen verändert werden. Und da neue Werte auch neue Systeme erfordern, müssen diese auch verändert werden. Im Social Entrepreneurship und Social Business heißt das oft: anpacken und einfach machen. Typisch auch für Startups. Dafür müssen wir aber verstehen, was soziale und ökologische Herausforderungen sind und wie diese gemeistert werden können.

Du kannst von überall starten

Wenn Du weißt, was Du erreichen möchtest, kannst Du anpacken und machen. Und das geht auch in Deinem jetzigen Unternehmen. Vielleicht kannst Du dort Anregungen geben und etwas anstoßen. Vielleicht führen Dich Deine Ziele aber auch in ein neues Jobverhältnis oder vielleicht gründest Du Dein eigenes Social Business.

Was viele immer vergessen: Mit der Zielgruppe zu sprechen. Zu viel Kommunikation gibt es nicht! Es ist wichtig, den genauen Mehrwert für den Kunden herauszufinden und den Markt genau zu analysieren. Nur so kann man auch ein reales Ziel entwickeln und richtig kennen lernen.

Was ist Yunus Social Business?

Yunus Social Business ist ein Unternehmen, welches sich um die Förderung und Finanzierung von Social Business weltweit kümmert und sich dabei hauptsächlich auf Entwicklungs- und Schwellenländer konzentriert. Dabei werden verschiedene Fragen zu Kollaborationen, Wissensunits und Integration des Sozialunternehmertums in die eigene Nachhaltigkeit beantwortet. Gegründet wurde das Social Business von Professor Muhammad Yunus, der 2006 den Friedensnobelpreis für die Grameen Bank und der dahinter steckenden Arbeit.

Kommentar hinterlassen zu "Podcast: Zu viel Kommunikation gibt es nicht – Yunus Social Business"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*