Über den Tellerrand


Gründet Unternehmen – aber richtig!

Professor Lucas F. Flöther erklärt, welche Fehler Jungunternehmer häufig bei der Gründung begehen, wie sie sich davor schützen und im Krisenfall richtig handeln können.


Deutsche Arbeitnehmer: Höchster Krankenstand seit 20 Jahren

Sponsored-Content: Wie eine Analyse der Krankenkasse DAK-Gesundheit zeigt, fehlten deutsche Arbeitnehmer bis Juni 2016 durchschnittlich 12,3 Tage aufgrund von Krankheit. So viel wie seit 20 Jahren nicht mehr. Das kann auch für Startups ein Problem werden.


Günstige Erklärvideos nach Wunsch

Sponsored-Content: Erklärvideos sind eine neue Methode, um nicht nur neue Kunden zu gewinnen, sondern auch Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens auf den Markt zu bringen.






Mit Fairaway individuell und authentisch verreisen

Beim neuen sozialen Startup Fairaway gestalten Sie Ihre individuelle Fernreise zusammen mit einem Experten vor Ort. So bekommen Sie nicht nur Insider-Tipps, sondern erhalten auch persönliche Ratschläge. Die Reise ist dabei nachhaltig und fördert die lokale Wirtschaft.



Gesunde Tiernahrung: PETS DELI weitet Marktpräsenz in Europa aus

Das Berliner Unternehmen PETS DELI steht für gesunde und natürliche Tiernahrung für Hunde und Katzen. Das gesamte Sortiment seiner Produkte vertreibt das aufstrebende Unternehmen online, doch bisher belieferte PETS DELI nur Kunden aus Deutschland und Österreich. Ab sofort können auch Haustierbesitzer aus anderen europäischen Ländern bei PETS DELI bestellen. Die Niederlande und die Schweiz gehören zu den ersten Ländern, in die PETS DELI seine Produkte neuerdings verschickt. Die Erweiterung der Marktpräsenz in anderen Ländern ist geplant.


Flüchtlinge: Richtig zuhören, dann reden!

Genug geredet? Oder zu wenig? Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber an Berichten in den Medien zum Thema Flüchtlinge mangelt es ja nicht. Doch reden die Menschen wirklich miteinander? Oder findet die Debatte hauptsächlich in Zeitungen oder Blogs, auf Demos oder Facebook statt? Und hört da jemand richtig zu oder werden viele schlicht ihre Meinung los über das, was sie immer schon mal sagen wollten?



Heartbeat: Using music to unite Israel and Palestine

The conflict between Israel and Palestine is known to the world, as news of the ongoing violence in the region makes headlines globally. The status quo has been spreading hatred and fear among the Jews and Arabs for decades and it’s increasing the differences and void between them on a daily basis. This tense environment that envelops the Israeli and Palestinian youth creates segregation and distrust.



Der Smile Detector lässt blinde Menschen ein Lächeln fühlen

“Ein Lächeln kann die Welt verzaubern, bringt in den Alltag Sonnenschein, erquickt die Herzen und die Sinne, und zeugt von Zuneigung allein.“, sagte Oskar Stock. Doch was, wenn man das Lächeln anderer nicht sehen kann? Nicht erkennen kann, ob das Gegenüber einem zurück lächelt? Damit auch blinde Menschen ein Lächeln wieder erleben können, entwickelte LISTERINE® nun die „Smile Detector“-App .


Konstruktive News: Das neue Online-Magazin Positive Daily

Unsere Zeit ist voller Herausforderungen. Schlagworte wie Finanzkrise, Bevölkerungsentwicklung, Klimawandel, Flüchtlingsströme, Ressourcenknappheit, Gerechtigkeit und Big Data sind davon nur wenige. Für viele solcher Entwicklungen bestehen Lösungen oder zumindet Lösungsansätze. Einige unserer Medien aber sind eher fokussiert auf Probleme als auf Lösungen. Positive Daily möchte hiermit aufräumen und den Lesern eine positive Motivation und das Wissen um die eigene Selbstwirksamkeit geben.


Soofa – Solar-betriebene Bänke erobern urbane Zentren in den USA

Das im letztem Jahr gegründete Startup „Changing Environments“ feiert riesen Erfolge in Boston und Cambridge. Gegründet wurde das Unternehmen von den drei jungen Frauen Sandra Richter, Jutta Friedrichs und Nan Zhao in Cambridge. Mit ihrer Idee und smarten Technologien möchten sie Menschen aus dem Haus locken und verbinden. Wie sie das tun? Mit den sogenannten Soofas, smarte, solar-betriebe Bänke die der Öffentlichkeit zum Aufladen von elektronischen Geräten zur Verfügung gestellt werden, und das ohne Kosten für den Verbraucher.