Service










Sozial & Gründer Stipendium: Bis 13. November bewerben

Wir suchen ambitionierte Gründer mit sozialinnovativen Ideen für unser Sozial & Gründer Stipendium am Social Impact Lab Leipzig! Menschen wie zielstrebige Jungunternehmer, Innovatoren, Wegbereiter auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und sozialem Miteinander, Personen mit Verbesserungsideen, die sich gesellschaftlichen Herausforderungen stellen und Missstände angehen wollen, sind genau die Richtigen für unser Stipendium. Bis zum 13.11.2016 können sich Teams und Einzelgründer mit ihrer Idee online bewerben.




Leila – gemeinsam nutzen statt besitzen

Seit bereits 4 Jahren kann man im Berliner Leih- und Mitmachladen Leila allerlei Dinge ausleihen. Dabei kommt es auf das Miteinander an, denn es ist die Gemeinschaft, die das Leila mit Leihgegenständen und Leben füllt.




ArrivalAid – Hilfe, die mitkommt

Die Initiative ArrivalAid bildet Ehrenamtliche aus, die Asylsuchende auf die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vorbereitet und sie dorthin begleitet. Dadurch wird den Geflüchteten eine Unterstützung zur Seite gestellt, die tiefere Kenntnisse davon hat, worauf im Asylverfahren zu achten ist.


kindoo.de – Hochwertige Kinderkleidung mieten statt kaufen

Die neue Onlineplattform kindoo.de macht das Mieten von hochwertiger Babymode und Kinderkleidung möglich. Daniel Peter gründet seinen Onlineshop jüngst im März und hat bereits jetzt große positive Resonanz von seinen Kunden. Bei Presse und Marketing wird er von Bea Graf unterstützt. Eltern können auf kindoo.de Kinderkleidung für die ersten zwei Lebensjahre ganz bequem von zu hause mieten und wieder abgeben.


Good Profits – Mit gutem Gewissen investieren

Kapitalanlagen haben oft einen fahlen Beigeschmack, aber der Trend geht hin zu grünen Projekten. Ein Umdenken kann den Ausstieg aus den schmutzigen Aktien bedeuten. Good Profits hat die Vision von einer besseren Zukunft und unterstützt nur Unternehmen, die sich sozial und nachhaltig engagieren. Die Gründer Sebastian Grothaus und Dirk Stiller sind überzeugt, dass so gemeinschaftliche Veränderungen möglich sind.