Gleichberechtigung

Arbeiterkind.de verhilft Kindern aus “Arbeiterfamilien” zum Studium

In Deutschland gibt es eine klaffende Lücke zwischen Hochschulberechtigten aus Akademikerfamilien und denen, die nicht aus einer solchen kommen. Letztere treten ihr mögliches Studium häufig aus den unterschiedlichsten Gründen nicht an. Die Initiative arbeiterkind.de möchte diesen Umstand ändern und hilft Schülern, die die ersten Akademiker ihrer Familie werden wollen.


In Bad Bodenteich soll das Zusammenleben neu definiert werden

Bis zu 250 Menschen jeden Alters sollen auf einem 25 Hektar großen Gebiet einer alten Kaserne in Bad Bodenteich ein neues zu Hause finden. Eine Gebäudefläche von beispielsweise 100m² soll dabei nur 6.000 Euro kosten. Diese 250 Menschen bilden dabei eine Genossenschaft. In dieser Genossenschaft sorgt jeder für jeden, egal ob jung ob alt. Zumindest ist das der Plan der pasapa Projektwerk Bad Bodenteich (www.projektwerk-bodenteich.de).



ENTIA, der große Online Shop für Produkte aus Behindertenwerkstätten

Das Unternehmen Entia (www.entia.de) steht für gute und nachhaltige Produkte aus sozialen Projekten. Alle Produkte, die käuflich erworben werden können, werden hochwertig und umweltgerecht hergestellt. Dazu gehören Holzspiele, Deko aus Holz, Schulzubehör, Bürozubehör, Kerzen, Wohnideen, pädagogisch wertvolles Spielzeug, religiöser Schmuck, Ge- und Verbrauchsartikel verschiedenster Art und vieles mehr.


Wheelmap macht das Leben von Rollstuhlfahrern einfacher

08.04.2013 – Rollstuhlfahrer haben es nun wirklich nicht leicht – für sie hält das Leben einige Einschränkungen bereit. Wheelmap (www.wheelmap.org) möchte zumindest bei der Überwindung von “terrestrischen” Hinternissen helfen und rollstuhlgerechte Orte online sichtbar machen. Raul Krauthausen, der Initiator dieses Projekts, soll demnächst mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet werden.



auticon – Autisten verleihen ihre Hochbegabung an IT-Unternehmen

16.01.2013 – Auf der einen Seite besitzen einige Autisten überragende Talente, die den „Normalen“ ein Rätsel sind und auf der anderen Seite sind sie kaum dazu in der Lage, soziale Beziehungen mit anderen aufzubauen. Das Sozialunternehmen auticon (www.auticon.de) bietet einen sehr innovativen Ansatz, um Autisten – speziell Asperger-Autisten – wieder ein Stück weit zurück ins normale Leben zu holen.



Ein “Dialog im Dunkeln” – Blinde öffnen Sehenden die Augen

22.09.2012 – Blinde Menschen gelten häufig als Außenseiter der Gesellschaft. Wenn man einem Blinden auf der Straße begegnet und sieht, wie er versucht, sich mit einem Blindenstock durch den Großstadtdschungel zu kämpfen, empfinden wir meist Mitleid. Zu selten denken wir darüber nach, dass Blinde den Sehenden eigentlich auch etwas beibringen können.