Entwicklungsländer




weye.info – eine Videoplattform für Menschenrechte

weye.info ist eine Videoplattform für Menschenrechte, die durch ihre Glaubwürdigkeit hohe Relevanz für Medien, Aktivisten und Öffentlichkeit aufweist. Die Mitgründerin Linda Walter sprach mit uns über Herausforderungen zur Beseitigung von Menschenrechtsverletzungen und freier Meinungsäußerung trotz Zensur.


Africa GreenTec auf Erfolgskurs

Das Social Startup Africa GreenTec schlägt weiter Wellen. Nachdem auf der Plattform bettervest die Fundingschwelle für die aktuelle Kampagne geknackt wurde, heimst das Unternehmen wichtige Preise und Nominierungen ein.


Essbares Geschirr – Die Alternative für Plastikbesteck

Plastikmüll stapelt sich nicht nur auf unseren Mülldeponien, sondern treibt auch in riesigen Mengen in den Ozeanen und Flüssen – oft mit tödlichen Folgen für die Tiere, die es verspeisen. Plastik wird nicht biologisch abgebaut, sondern zerfällt in immer kleinere Partikel. Bis zur völligen Zersetzung vergehen zwischen 350 und 400 Jahre. Eine befriedigende Lösung für dieses Problem gibt es noch nicht, aber ausgefallene Lösungsansätze, wie beispielsweise: essbares Geschirr.


Mit Fairaway individuell und authentisch verreisen

Beim neuen sozialen Startup Fairaway gestalten Sie Ihre individuelle Fernreise zusammen mit einem Experten vor Ort. So bekommen Sie nicht nur Insider-Tipps, sondern erhalten auch persönliche Ratschläge. Die Reise ist dabei nachhaltig und fördert die lokale Wirtschaft.


Fairtrade-Bio-Kaffee fully made in Ruanda

Kaffee-Kooperative.de importiert fertig gerösteten Fairtrade-Bio-Kaffee aus Ruanda und lässt somit den Hauptteil der Wertschöpfungskette im Entwicklungsland selbst – im Gegensatz zu vielen anderen Fairtrade-Kaffee-Kooperativen.


Laros – Exotische Trockenfrüchte von indonesischen Bauern

Das von dem Bayreuther Franz Purucker in Indonesien gegründete soziale Unternehmen Laros produziert im indonesischen Dorf Jambewangi exotische, organische Trockenfrüchte um die lokalen Bauern und Familien zu unterstützen. Über eine Crowdfunding Kampagne soll dieses Projekt nun nachhaltig finanziert und dessen Ausweitung möglich gemacht werden,



LuminAID: Ein nachhaltiges Licht in Zeiten der Dunkelheit

Wir Europäer sehen den Zugang zu einer gesicherten Stromquelle als Selbstverständlichkeit an. Dass es in anderen Regionen der Welt, insbesondere als Folge von Naturkatastrophen an elektrischem Licht für die Opfer fehlt, brachte zwei amerikanische Socialpreneurs auf die Idee für LuminAID. Die solarbetriebenen Lampen sollen Bagpackern, Campern aber vor allen Dingen Notdürftigen eine sichere Lichtquelle bieten.




Bewirb dich jetzt für den FAIRWANDLER-Preis!

Es ist soweit: zum erstem Mal startet die Ausschreibung für den „FAIRWANDLER-Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen“. Junge Erwachsene, die sich entwicklungspolitisch engagieren und einen längeren Auslandsaufenthalt hinter sich haben, können sich bis zum 31. Mai 2016 bewerben.




Seedread verleiht dem Online Buchhandel einen Sinn

Bücher schnell und einfach kaufen, geht heutzutage unkomplizierter denn je. Durch Onlineshops wie Amazon, Buch.de & Co. kommen die gewünschten Artikel binnen weniger Tage direkt nach Hause. Wer allerdings keine Lust hat, diese Großkonzerne zu unterstützen, dem bleibt nur der Gang zum Lokalhändler. Diejenigen, denen aber an manchen Tagen die Zeit fehlt, möchten auf die Vorteile beim Onlinekauf nicht verzichten. Mit Seedread wurde eine Alternative geschaffen, die dem Online-Buchhandel einen Sinn verleiht und den Regenwald wachsen lässt.


Kalakosh – Im Kampf gegen Urban Migration

In Indien gehören die am meisten von Armut betroffenen Kinder zu Familien, die bei ihrer Jobsuche vom Dorf in die Stadt gezogen sind. In Entwicklungsländern nennt man dieses Phänomen “Urban Migration.” Da Schulgebühren sehr hoch sind, bleiben die Kinder zu Hause, wohnen mit ihren Familien in den sogenannten “Slums” und arbeiten, um die Familie fianziell zu unterstützen. Zwar ist auch in Indien Kinderarbeit verboten, aber es ist dennoch ein alltägliches Bild.