eCommerce

Das Social Startup Bonsum sichert sich Finanzierung

Nachhaltig einkaufen – das ist oft leichter gesagt, als getan. Die Nachfrage nach Bio und Fair Trade Produkten steigt stetig. Doch der viel beschworene „Bio-Boom“ hat aus dem Markt für nachhaltige Produkte einen Dschungel aus als „nachhaltig“, „öko“ und „fair“ angepriesenen Produkte gemacht. Ein Ausweg aus diesem Dschungel bietet Bonsum mit seiner Suchmaschine für nachhaltiges Online-Shopping.


HUMMEL&WOLF: Faire Accessoires und Schmuck

Colliers aus lackierten Papierperlen aus Swasiland, kambodschanische Ketten aus glänzender Seide oder zarte Ohrstecker schimmernden Glases aus Chile. Beim Online-Shop HUMMEL&WOLF kann man fair produzierten und gehandelten Schmuck und Accessoires aus aller Welt kaufen.


Tierschutzprojekte unterstützen dank gemeinnützigem Online-Shop

Tierwohltäter ist Deutschlands erster Online-Shop für Heimtierbedarf einer gemeinnützigen Organisation. Da die Organisation 100 Prozent ihrer Gewinne für Tierschutzprojekte verwendet, lassen sich die alltäglichen Einkäufe für den Tierbedarf bequem mit einem Engagement für Tierschutz kombinieren.


MerchCamp produziert T-Shirts für individuelle Kampagnen

Mit MerchCamp (merch.camp) kann in wenigen Schritten die eigene T-Shirt Kampagne gestartet werden. Ohne Startkapital. Bloß eine Idee. Wird die Kampagne ein Erfolg, bekommt man den Gewinn. Und der kann ganz oder teilweise an eine Wohltätigkeitsorganisation gegeben werden. Die T-Shirts sind dabei fair und nachhaltig hergestellt.



GreenLab und nearBee sind „die nächsten Ben&Jerry´s!“

Ben & Jerry´s hat für 2015 zwei Social Entrepreneurs zu Siegern seines Wettbewerbs gekürt: nearBees macht den Honigverkauf radikal einfach. Dank dessen Onlinemarktplatzes und einer versandoptimierten Honigverpackung finden Imker und Honigliebhaber bequem zusammen. GreenLab Berlin produziert aus Abfällen der Kakaoproduktion den Festdünger „Pimp My Gärtchen“ und den Flüssigdünger „Blümchenfutter“.




Frimeo – Regionale Lebensmittelvielfalt in einer App

Frimeo bringt regionale Anbieter und Kunden zusammen. Auf der interaktiven Landkarte der Frimeo-App werden dem Kunden Hofläden, Verkaufsstände, Bäckereien und Metzgereien in seiner Nähe angezeigt, die Produkte aus eigener Herstellung und mit regionalem Bezug anbieten.


Gynny – Online shoppen mit Mehrwert

Für die meisten gehört Onlineshopping ganz selbstverständlich zum Alltag. Aussuchen, bestellen und bequem nach Hause liefern lassen – rund 78% der Deutschen shoppen mittlerweile im Internet. Da bietet es sich doch an, den Onlinekauf als gute Tat zweckzuentfremden. Mit der bezaubernden Gynny im eigenen Browser klappt das wie von Zauberhand.


Viafrica nimmt Vorreiterrolle ein

2014 hat sich bei Viafrica aus Gießen viel getan. Unter Anderem ist man eine Partnerschaft mit Clevertronic eingegangen und erschließt damit ReCommerce. Wir haben bei Laura Hinder nachgefragt.





Andersgründer – Holger Heinze von Monagoo im Interview

Mit dem Projekt „AndersGründer“ werden Menschen ermutigt und befähigt, ihre Idee zur Lösung eines sozialen Problems in ein nachhaltig wirksames Unternehmen zu überführen. Dabei erhalten sie Unterstützung von dem professionellen Team der Social Impact GmbH, die in ihren erfolgreichen Social Impact Labs in Berlin und Hamburg bereits knapp 100 Startups mit auf den Weg gebracht hat. In unserer gleichnamigen Interview-Reihe möchten wir Gründer vorstellen, die in das Programm aufgenommen wurden. Heute stellt Holger Heinze sein Projekt Monagoo vor.


damado.de – Online-Marktplatz für Bioprodukte

Bio ist „in“. Nur leider nicht in jedem Ort. Oft genug muss man in die nächste Stadt fahren und nicht selten gleich mehrere Läden aufsuchen, um das Wunschprodukt zu ergattern. Hier möchte Damado Abhilfe schaffen: Damado.de ist ein neuer Online-Marktplatz für Bioprodukte, der speziell auch auf die Bedürfnisse von Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingeht und auch Menschen in ländlichen Gegenden mit einer breiten Auswahl an Bioprodukten versorgen will.