Allgemein

Benefit Corporation – USA schaffen Rechtsform für Sozialunternehmen

Der Begriff Shareholder Value ist inzwischen auch in Deutschland zum Synonym für die bedingungslose Ausrichtung eines Unternehmens an der Steigerung des Profits der Anteilseigner geworden. Soziale Beweggründe oder der Umweltschutz spielen hier allenfalls eine untergeordnete Rolle – manche würden gar behaupten, diese seien eher hinderlich für die Steigerung des Shareholder Values.


Social Ventures immer beliebter: Eine Bestandsaufnahme aus den USA

Eine 2011 erschienene Studie des Marktforschungsunternehmen GfK Roper Consulting im Auftrag von SC Johnson kann über einen Zeitraum von 20 Jahren ein deutlich gewachsenes Bewusstsein unter Amerikanern beispielsweise für Umweltthemen verzeichnen. Ein Grund für das deutlich gestiegene Interesse an spezifischen, gesellschaftlich relevanten Themen liegt in der stärker formalisierten Ausbildung heranwachsender Generationen.



Jens Olbrich – Wege der Unternehmensfinanzierung (Teil 2)

Heute präsentieren wir erneut einen Gastbeitrag von Jens Olbrich, dem Geschäftsführer der exact Beratung GmbH. Der Artikel hat zwar keine direkte Beziehung zu Social Entrepreneurship, kann für Sozialunternehmer aber trotzdem durchaus interessant sein. Im folgenden zweiten Teil des zweiteiligen Beitrag schildert und Herr Olbrich, wie sich ein Unternehmenskauf finanzieren lässt.


Kurzmeldungen: Pakilia, Deutschland rundet auf, fraisr

Immer mehr Pressemitteilungen von Startups oder Organisationen, über die wir schon mal berichtet haben, trudeln bei uns ein. Leider können wir nicht über alle ausführlich berichten. Deswegen veröffentlichen wir ab sofort solche News in der Rubrik “Kurzmeldungen”. Heute im Fokus: Pakilia, Deutschland rundet auf, fraisr


Jens Olbrich – Wege der Unternehmensfinanzierung (Teil 1)

Heute präsentieren wir erneut einen Gastbeitrag von Jens Olbrich, dem Geschäftsführer der exact Beratung GmbH. Der Artikel hat zwar keine direkte Beziehung zu Social Entrepreneurship, kann für Sozialunternehmer aber trotzdem durchaus interessant sein. Im folgenden ersten Teil des zweiteiligen Beitrag schildert und Herr Olbrich, wie sich ein Unternehmenskauf finanzieren lässt.


10 praktische und kostenlose Online Tools für euer Startup

Mit dem Internet haben es Gründer heute viel einfacher als noch vor 10 bis 20 Jahren. Das Internet bietet Gründern vielseitige Möglichkeiten, ihr Unternehmen in den Griff zu bekommen. Start-Ups verlassen sich schon seit einiger Zeit immer mehr auf Online-Tools, die das Unternehmerleben vereinfachen. Wir haben eine kleine Liste mit 10 kostenlosen Online-Tools zusammengestellt, die nicht nur Zeit sparen bei organisatorischen Problemen, sondern auch bei der Verbesserung der Internetpräsenz helfen.



Vergleich: Unternehmenskauf vs. Neugründung (Teil 2)

24.05.2013 – Diejenigen unter Ihnen, die sich den Traum vom eigenen Unternehmen erfüllen möchten, müssen nicht gleich sebst ein Unternehmen gründen. Die Alternative wäre es, ein bereits gegründetes Unternehmen zu kaufen. Im folgenden Gastartikel erläutert Jens Olbrich, Geschäftsführer der exact Beratung GmbH, die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten. Im zweiten Teil geht es nun um die Nachteile eines Unternehmenskaufs im Vergleich zur Unternehmensgründung und was bei einem Unternehmenskauf beachtet werden sollte.


Vergleich: Unternehmenskauf vs. Neugründung (Teil 1)

23.05.2013 – Diejenigen unter Ihnen, die sich den Traum vom eigenen Unternehmen erfüllen möchten, müssen nicht gleich sebst ein Unternehmen gründen. Die Alternative wäre es, ein bereits gegründetes Unternehmen zu kaufen. Im folgenden Gastartikel erläutert Jens Olbrich, Geschäftsführer der exact Beratung GmbH, die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten. Im ersten Teil geht es zunächst um die Vorteile eines Unternehmenskaufs im Vergleich zur Unternehmensgründung.


Jetzt GRATIS 3 Monate Mitglied bei Regeneration Deutschland werden

02.05.2013 – Heute möchten wir unseren Lesern mitteilen, dass social-startups.de eine neue Partnerschaft geglückt ist, und zwar mit Regeneration Deutschland (www.regeneration-deutschland.de). Im Rahmen dieser Kooperation erhalten social-startups.de Leser eine GRATIS 3-MONATS-Mitgliedschaft im Wert von 30€. Um diesen Vorteil zu erhalten, müssen Sie bei der Registrierung angeben, dass Sie über social-startups.de gekommen sind. Hier geht es zur Anmeldung!


re.frame bringt Experten und gemeinnützige Organisationen zusammen

27.03.2013 – In vielen traditionellen Unternehmen arbeiten Menschen, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Auf der anderen Seite gibt es sozialorientierte Unternehmen, die aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten haben, solche Experten für ihr Team zu gewinnen. Jetzt stellt sich die Frage, wie man diese Experten und gemeinnützige Unternehmen zusammenbringt. Re.frame hat die Antwort gefunden!



Aletheio.de ermöglicht Persönlichkeitsentwicklung im Alltag

28.02.2013 – Mit Aletheio (www.aletheio.com) entsteht gerade eine digitale Platform zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Dort sollen dem User schon bald zugeschnittene Persönlichkeitstrainings angeboten werden, sodass die eigene Entwicklung ins tägliche Leben so einfach wie möglich integriert werden kann.


Familienfreundliche Unternehmenspolitik als Kriterium bei der Jobwahl

27.02.2013 – Angemessene Gehälter und gute Karriereaussichten sind für Arbeitnehmer unverzichtbare Kriterien bei der Jobwahl. Doch das ist nicht alles, was zählt. Immer mehr Menschen machen ihre Entscheidung in Bezug auf ihren Arbeitgeber davon abhängig, ob sich der Job auch mit der Familie vereinbaren lässt. Silke Mekat von Soulution Coaching spricht im heutigen Gastbeitrag über die Notwendigkeit von familienfreundlicher Unternehmenspolitik.


Sira Munich unterstützt berufstätige Eltern bei der Kinderbetreuung

13.02.2013 – Derzeit ist das Thema Kinderbetreuung in Deutschland brandheiß und wird stark diskutiert. Dabei heißt es oftmals, dass nicht genügend Plätze in Kindergärten oder Kinderkrippen vorhanden sind. Sira Munich (www.sira-munich.de) hat sich mithilfe eines innovativen Konzeptes vorgenommen, die Kinderbetreuung für berufstätige Eltern zu vereinfachen.