Bundespreis EcoDesign: Eröffnung der Wanderausstellung in Ludwigsburg

© Bundespreis EcoDesign

Mit dem Bundespreis Ecodesign zeichnen das Bundesumweltministerium (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA) seit 2012 herausragende Leistungen im ökologischen Design aus. Seit dem 11. Februar 2019 ist die Wanderausstellung feierlich im Scala in Ludwigsburg eröffnet und ist bis zum 10. März im MIK Museum Information Kunst in Ludwigsburg zu sehen. Besucherinnen und Besucher haben die Gelegenheit, sich über ökologische Gestaltung als Innovationsfaktor zu informieren und die prämierten sowie nominierten Exponate anzusehen.

Am 26. November 2018 wurde in Berlin zum siebten Mal der Bundespreis Ecodesign verliehen. Aus rund 130 vorausgewählten Einreichungen wurden 24 Projekte aus Bereichen wie Bau, Haushalt, Interieur, Mobilität, Kommunikation und Mode von der interdisziplinären Jury nominiert. Neun davon wurden in den vier Wettbewerbskategorien Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs prämiert. Insgesamt wurden zum diesjährigen Wettbewerb rund 250 Beiträge eingereicht. Sie kamen von Unternehmen, Designbüros und Agenturen, Architektur- oder Ingenieurbüros, Forschenden und Studierenden. Der Bundespreis Ecodesign zeichnet Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die den ökologischen Herausforderungen mit herausragenden Ideen begegnen und gestalterisch überzeugen.

Ecodesign als Wettbewerbsvorteil

Bei der Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen kommt Aspekten der Materialauswahl, Ästhetik, Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit sowie der Wiederverwertbarkeit, Langlebigkeit und sozial gerechten Arbeitsbedingungen eine besondere Bedeutung zu. Ecodesign zielt nicht nur darauf ab, schön und formvollendet zu sein, sondern auch Produktions- und Konsumgewohnheiten umweltverträglicher und nachhaltiger zu gestalten. Beleg für Design mit Anspruch, in ökologischer und produktbezogener Hinsicht, sind die prämierten und nominierten Exponate. Unternehmer und Designer berücksichtigen ökologische Aspekte wie Ressourcen- und Energieeffizienz, umweltgerechte Nutzung und Entsorgung sowie Langlebigkeit eines Produktes immer mehr im Entwicklungsprozess. Ecodesign kann dabei nicht nur zum Innovationsmotor, sondern auch zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil werden.

Für die Konzeption und Durchführung ist das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) verantwortlich. Die Wirtschaftsförderung und das Museum der Stadt Ludwigsburg sind Durchführungspartner vor Ort.

  • Auftaktveranstaltung und Ausstellungseröffnung: 11. Februar 2019, 19 Uhr im Scala, Ludwigsburg
  • Ausstellung: 11. Februar bis 10. März 2019 im MIK Museum Information Kunst, Ludwigsburg
  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Weitere Informationen gibt es hier.

Kommentar hinterlassen zu "Bundespreis EcoDesign: Eröffnung der Wanderausstellung in Ludwigsburg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*