Bonativo bringt den Wochenmarkt ins Wohnzimmer

bonativo

Das Rocket Internet-Venture Bonativo ist nun seit über fünf Monaten am Markt. Bonativo ist in Berlin durch großflächige Werbung mittlerweile auch über die Start up Szene hinaus bekannt geworden. Uns interessiert das Modell hinter Bonativo, weshalb Social-Startups.de sich mit dem Geschäftsführer von Bonativo, Christian Eggert, traf, um sich vom ihm erklären zu lassen, was es mit dem “Wochenmarkt im Wohnzimmer” auf sich hat.

Herr Eggert, wie funktioniert Bonativo?

Bonativo - Christian Eggert

hristian Eggert (© MaxThrelfall)

Bonativo bietet immer das Beste aus der Region zum Wunschtermin frisch geliefert. Die Nutzer können jederzeit eine Vielfalt an Produkten, die sonst nur auf Wochenmärkten oder bei lokalen Händlern angeboten werden, bei uns online kaufen. Wir bringen somit den Wochenmarkt ins Internet.

Bonativo holt den Wochenmarkt direkt in die Wohnzimmer und bringt Kunden und Produzenten, für die gutes Essen mehr als nur beliebig austauschbare Produkte sind, zueinander. Wie ist das allgemeine Feedack auf beiden Seiten? Was sagen Käufer und Produzenten über das Modell von Bonativo?

Unsere Produzenten profitieren von unserem Modell, in dem sie ihre Produkte einer breiteren Auswahl an Kunden anbieten können. Konkreter gesagt: wenn wir einen Produzenten prominent auf unserer Seite platzieren, genießt er ein komplett neues Niveau an Visibilität und kann auch so neue Kunden erreichen. Zum Beispiel werden so auf der Seite die Adresse der Produzenten deutlich gezeigt, was natürlich bei den Herstellern sehr gut ankommt. Auf der anderen Seite, genießen unsere Kunden eine Bündelung an sorgfältig ausgewählten Lebensmitteln, die zu jeder Zeit beste Qualität aufweisen. Unsere Wiederkaufsrate ist sehr hoch, und das ist das beste Feedback was wir bekommen können.

Mit Bonativo bieten Sie genau das, was für die meisten Konsumenten von Bio-Lebensmitteln am wichtigsten bei ihrem Einkauf ist: Den regionalen Bezug. Wie stellen Sie sicher, dass die, für das Vertrauen in die Lebensmittel benötigte absolute Transparenz, auf Seiten der Produzenten gewährleistet ist?

Wir besuchen jeden unseren Partner persönlich, bevor wir seine Produkte in unser Sortiment aufnehmen, um uns vor Ort von den Gegebenheiten und der Produktion zu überzeugen. Hinter jedem unserer Produkte steht somit ein Gesicht und eine Geschichte, welche die Kunden auch auf unserer Seite nachlesen können. Bei uns ist jede Frage zur Herkunft eines Produktes mit einem Klick gelöst, da wir bei jedem Produkt auf die Seite des Produzenten verlinken. Im Übrigen sind die meisten unserer Produkte Bio, aber nicht alle. Für viele kleine Produzenten lohnt sich die Investition in eine Biozertifizierung nicht, dennoch finden wir, dass diese Produkte auf unsere Seite aufgenommen werden sollen.

Ein kleiner Ausblick in die Zukunft: Wo steht Bonativo in zehn Jahren? Haben Sie vor, dass Modell auch in andere Regionen zu übertragen?

Uns interessiert im Moment noch nicht, was in zehn Jahren sein wird. Wenn wir uns jetzt darauf konzentrieren, die besten regionalen Produkte in die Großstädte zu bringen, in denen wir momentan präsent sind (Berlin, Amsterdam und London), werden wir das Modell sicherlich in sehr vielen andere Städte bringen.

Kommentar hinterlassen zu "Bonativo bringt den Wochenmarkt ins Wohnzimmer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*