Auticon – eine Erfolgsgeschichte aus Berlin, die wächst

auticon(c) auticon GmbH

7 Jahre ist es her, dass wir das erste Mal über Auticon berichtet haben. Seitdem hat sich viel getan in der Berliner IT – Beratung, die ausschließlich Menschen im Autismus-Spektrum als Consultants beschäftigt. Das Unternehmen bietet ein Komplettangebot im Bereich Software-Testing für Unternehmen und greift dabei auf die außerordentliche Detailgenauigkeit und Technikaffinität von Autisten zurück.

Mittlerweile arbeiten rund 290 Mitarbeiter für das Unternehmen an Standorten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Italien, den USA, Kanada und Australien. Weitere Expansionen sind geplant – das Geschäftsmodell trifft auch international auf große Resonanz. Auticon ist damit zum weltweit führenden Unternehmen im Segment geworden.

Vom Social Start-up zum Global Player

2011 wurde das Unternehmen von Dirk Müller-Remus gegründet und hat seitdem jährlich durchschnittlich über 50-prozentiges Umsatzwachstum hingelegt. Nach Gründung wurden zunächst weitere Standorte in Deutschland sowie Niederlassungen in Europa gegründet, 2018 erfolgte dann der Schritt in die USA. Zu den Kunden gehören Großkonzerne wie BMW, Siemens, Lufthansa und die Allianz. Auch prominente internationale Investoren wie Ananda Impact Ventures, Yabeo Capital, Susanne und Felix Porsche und Ferd Social Entrepreneurs of Norway unterstützen das Unternehmen.

Was genau bedeutet der Umgang mit Autisten im Arbeitsalltag? – der Auticon Ansatz

Autismus-Betroffene können insbesondere am Arbeitsplatz äußere Reize schwer filtern und sind durch Alltagshektik beispielsweise in Großraumbüros sehr schnell überfordert. In Auticon Büros wird dem entgegengewirkt durch Einzelbüros, Trennwände und Kopfhörer sowie individuellen Coaches, die den Mitarbeitern an die Seite gestellt werden. Stärken der Autisten sollen gezielt gefördert werden mit einem angepassten Angebot für den Auticon-Kundenmarkt. Im Software-Testing und der Qualitätssicherung können die Autisten ihre logisch-analytischen Fähigkeiten einbringen und sehen Abweichungen von Abfolgen und Algorithmen, die anderen unbemerkt bleiben. Im Auftrag der Allianz wurde beispielsweise ein Projekt zur Detailanalyse weltweiter IT-Kosten durchgeführt. Durch hohe Genauigkeit und äußerst strukturierte Vorgehensweise der Auticon Consultants wurde so eine Best Practice Lösung für Tausende von Datensätzen für verschiedene Ansprechpartner innerhalb der Allianz Gruppe entwickelt.

Nur rund 15 bis 20 % aller Autisten haben trotz überdurchschnittlicher logisch-analytischer Fähigkeiten und sehr guter Ausbildung eine Festanstellung im regulären Arbeitsmarkt. Auticon hat sich zum Ziel gesetzt dies zu ändern und unterstützt so auch internationale Ansätze nach Diversität in Form von neuro-diversen Teams.

Autorin: Almut Weigel

Kommentar hinterlassen zu "Auticon – eine Erfolgsgeschichte aus Berlin, die wächst"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*