ABURY: Kunsthandwerk meets Social Business

Andrea Kolb ist die Gründerin von ABURY – der ersten Fashion-Plattform, die junge Avantgarde Designer mit traditionellen Craft-Communities zusammenbringt. Ihr Ziel ist, altes Handwerk wiederzubeleben sowie gleichzeitig Bildungsprojekte und interkulturellen Austausch zu fördern. Junge aufstebende Designer erhalten zudem die Möglichkeit, ihr Talent bei einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen.

Mit der ABURY Design Experience möchte ABURY jungen Designern sowie traditionellen Kunsthandwerkern die Möglichkeit geben, ihre Zukunft selbst zu gestalten. Zusammen mit Harper’s Bazaar Deutschland ist der jährlich wiederkehrender Wettbewerb für junge Designer ausgeschrieben: „It’s in your hands!“ so lautet der Aufruf an alle Teilnehmer, um altes und in Vergessenheit geratenes Handwerk wieder aufleben zu lassen.

Als Gewinn winkt ein Reise- und Produktionsbudget von bis zu 5.000 Euro, um eine eigene handgefertigte Accessoire-Kollektion zu kreieren, in die traditionelle Handwerskenntnisse verschiedener Kulturen einfließen. Je ein Designer wird für bis zu 3 Monate nach Marokko bzw. Ecuador gehen und dort die Fertigkeiten des traditionellen Kunsthandwerks kennenlernen.

Die fertigen Kollektionen werden unter dem Namen des Designers und ABURY verkauft. 50% des Gewinns werden in Bildungsprojekte in den beteiligten Ländern reinvestiert. Neben der Reise werden die Gewinner einen Trip nach Berlin, ein PR Package, exklusive Workshops mit Harper’s Bazaar Deutschland und KPMG sowie ein Interview auf Not Just a Label erhalten.

Die Bewerbungsphase ist geschlossen. Harper’s Bazaar Deutschland und ABURY wählen nun aus allen Bewerbern 10 Designer für das Halbfinale aus. Einer der beiden Gewinner wird online über ein Public Voting ermittelt. Den zweiten Finalisten wählt eine Jury aus namhaften Fashion-Experten aus.

In der Jury sitzen unter anderem Bibi Russell von Fashion for Development; Kerstin Schneider, Chefredakteurin, Harper’s Bazaar Deutschland; Stefan Siegel, CEO bei Not Just A Label; Diana Verde Nieto, CEO von Positive Luxury und Miriam Jacks von Jack’s Beauty Department.

Am 7. April 2015 erfahren wir auf der ABURY Plattform, wer der oder die glückliche Gewinner/in ist. Vom 8. April bis zum 9. Mai ist das Public Voting möglich.

(Autor: Marie Brauburger)

Kommentar hinterlassen zu "ABURY: Kunsthandwerk meets Social Business"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*