24guteTaten – Der erste soziale Adventskalender

24guteTatenQuelle: www.24-gute-taten.de

Adventskalender gibt es viele, aber mit diesem tut man etwas Gutes: Mit dem 24guteTaten-Kalender kann man 24 soziale und nachhaltige Projekte weltweit unterstützen.

Der Aspekt der Nachhaltigkeit beschränkt sich bei herkömmlichen, mit Schokolade gefüllten Adventskalendern meist nur auf das Hüftgold, welches man sich durch den Verzehr der Süßigkeiten einhandelt. Das lässt sich mit dem alternativen Adventskalender des Düsseldorfer Vereins 24guteTaten vermeiden. Ob ein Frühstück für ein Kind in Guatemala, eine Suppe für einen Obdachlosen in Köln oder CO2-Sparmaßnahmen durch effizientere Öfen in Kenia – mit 24guteTaten ist es einfach, täglich eine gute Tat zu vollbringen.

Adventskalender öffnen und Gutes tun

Beim Öffnen der Türchen finden sich Beschreibungen der Projekte, die man durch seine Spende an den Verein unterstützt hat: Aus dem Bereich der humanitären Hilfe besteht die gute Tat beispielsweise aus einer medizinischen Behandlung von einem Kind in Burkina Faso oder aus einer Woche Rente für eine Großmutter in Tansania. In Deutschland wurden in der Vergangenheit ein Naturschutzprojekt am Gülper See oder ein Kinderbetreuungsprojekt in Berlin unterstützt. Dieses Jahr ist unter anderem Viafrica dabei. Ein Verein, der sich mit der Verbreitung von IT-Infrastruktur in Afrika beschäftigt.

Gerade in der Vorweihnachtszeit wollen erfahrungsgemäß viele Menschen etwas Gutes tun. Daran knüpft Sebastian Wehkamp, Vereinsgründer von 24guteTaten, an. Die Bilanz des Kalenders, der im dieses Jahr in seiner vierten Auflage erscheint, kann sich sehen lassen: 2013 wurden insgesamt 156.000 Euro an Spenden eingenommen. Doch das ist nicht alles: So wurde das Plumplori-Affenschutzprojekt (Indonesien) des Kalenders auf der CITES-Konferenz 2013 zum Washingtoner Artenschutzabkommen als herausragendes Projekt mit dem Bavin Award ausgezeichnet. In Nicaragua entstand um eine Recycling-Aktion sogar eine lokale Bewegung zur Mülltrennung.

Den Kalender gibt es in drei verschieden Formaten gegen eine Spende von 24, 48 oder 96 Euro. Den Kalender kann man online über www.24-gute-taten.de bestellen.

1 Kommentar zu "24guteTaten – Der erste soziale Adventskalender"

  1. Das ist so ein schönes Projekt, mit dem vielen Menschen wirklich geholfen werden kann.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*