1ACare bietet Unterstützung bei der Pflege der Verwandten

Die digitale Transformation ist auch im Pflegebereich und Gesundheitsmarkt angekommen. Es gibt die unterschiedlichsten Internetangebote wie Shops, Informationsportale oder Anbieter von Pflegedienstleistungen. Bei so vielen Insellösungen ist es schwer, den Überblick zu behalten. Das im TIG ansässige Unternehmen 1ACare möchte hier ein ganzheitliches digitales Angebot formen.

Je älter ein Mensch wird, desto mehr wird er von anderen Menschen abhängig. Sei es, weil die Kraft immer mehr nachlässt und sie Hilfe beim Tragen des Einkaufes benötigen oder weil die geistigen Kräfte nachlassen und ein selbstbestimmtes Leben nicht mehr möglich ist. Die einen trifft es mehr, die anderen weniger. Viele Menschen entscheiden sich dazu, selbst ihre Angehörigen zu pflegen. Bei 1ACare erhalten sie die nötige Unterstützung.

Ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen

Die Vision von 1ACare ist es, den betroffenen Menschen weiterhin ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Dafür vermittelt das Startup passende Informationen, Pflegehilfsmittel und Dienstleistungen. 1ACare möchte so eine digitale Stütze sein und die Familien rund um Pflegeprodukte oder Pflegedienstleister unterstützen.

Vermittler in zwei Richtungen

1ACare ging im Herbst letzten Jahres online, an der Idee getüftelt wurde seit Ende 2017. Dass die Pflege hier komplett abgebildet werden kann, verdanken sie u.a. ihren Kooperationspartnern. Auf der einen Seite ermöglichen sie die Vermittlung von Pflegehilfsmitteln und Pflegedienstleistungen. Auf der anderen Seite vereinen sie Sanitätshäuser, Industriepartner, Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste auf ihrer Seite. Diese profitieren ebenfalls durch die Kooperation. Ihnen wird sowohl Arbeit abgenommen als auch neue Kunden generiert.

1ACare bietet ganzheitliches Angebot

Der Wegweiser von 1ACare leitet Dich durch verschiedene Kategorien rund um das Thema Gesundheit, wie z.B. Wohnen im Alter, Altenpflege, Altersvorsorge oder Mobilität. So möchten sie die erste Anlaufstelle werden, wenn Nutzer Fragen rund um das Thema Gesundheit haben und ein ganzheitliches Angebot bieten. Auslöser der Idee war ein privater Fall, in dem die Recherche Überhand nahm. Eine digitale Lösung sollte her. Und das kommt bei den Kunden gut an. “Darauf haben wir lange gewartet”, heißt es in Fachkreisen.

Insgesamt arbeiten 14 Mitarbeiter in dem Startup und 2019 soll es deutlich voran gehen: “Wir stehen noch am Anfang, haben aber große Pläne. Im Vordergrund steht nun die Entwicklung der Marke 1ACare und die digitale Platzierung unserer Plattform. Das wird uns in 2019 viel Energie abverlangen. Jeder neue Kunde, der uns sein Vertrauen ausspricht, hilft uns, diesem Ziel näher zu kommen. Das drückt auch unser Motto aus: Pflege beginnt mit Vertrauen”, so Holger Klötzner, COO des Startups.

Über das Technologie und Innovationszentrum Gießen (TIG)

Die TIG GmbH ist 1999 aus dem ursprünglich 1996 als eines der ersten hessischen Gründerzentren eröffneten Gründerzentrum Gießen hervorgegangen. Als einer der Player in der Region Mittelhessen konzentriert sich das TIG auf die Förderung des Strukturwandels der Wirtschaft und die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze in Stadt und Landkreis Gießen. Neben einem umfassenden Service-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot (Gründerstammtisch Gießen, Gießener Existenzgründertag TIG Start-Up, Workshopreihe TIG akademie) bietet das Zentrum im Kerngeschäft auf ca. 6.000 m² Platz für Unternehmen und Startups.

Und unter diesen gibt es einige im Bereich Social Entrepreneurship und Nachhaltigkeit, die wir vorstellen wollen.

Kommentar hinterlassen zu "1ACare bietet Unterstützung bei der Pflege der Verwandten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*