Social Impact Start – das Gründerstipendium für Weltverbesserer

socialimpactstart kleiner26.01.2016 – Du hast eine sozial-innovative Idee im Kopf, mit der du dich mit deinem Team in Berlin selbstständig machen willst? Dann bist du bei Social Impact Start richtig. Social Impact Start ist das Stipendien-Programm für Sozialunternehmen in der Gründungsphase und geht Mitte März in Berlin in eine neue Runde. Für engagierte Menschen wie dich, die mit ihren Ideen Veränderungen bewirken wollen. Hier bekommst du Tipps für deine Bewerbung.

Mit Social Impact Start unterstützt Social Impact Sozialunternehmen in der Anfangsphase ihrer sozial-innovativen Geschäftsidee. Ermöglicht wird das Programm in Berlin durch SAP und Innovation2 und in Österreich und der Schweiz durch SAP, gehostet von den jeweiligen Impact Hubs. Im bis zu acht Monate laufenden Stipendium bekommen Social Entrepreneurs neben einem Co-Working Arbeitsplatz ein breites Angebot aus professioneller Fachberatung zu gründungsspezifischen Themen wie Medienstrategie, Finanzierung, Teambuilding oder Buchhaltung und Zugang zum großen Social Impact Netzwerk. Auch finden ein Mentoringprogramm durch SAP Mitarbeiter, Ansprache und Matching potentieller Finanzierungspartner sowie die fachliche Begleitung bei Stiftungs- und Fördermittelanträgen statt.

Lasst dich inspirieren – Social Impact Start Gründer

Fast 200 Startups konnten seit 2011 mit der Unterstützung von Social Impact Start bereits ihre Ideen in die Tat umsetzen. Und dabei haben sie sich die Lösung der unterschiedlichsten gesellschaftlichen Probleme zur Aufgabe gemacht.

Da wären Restlos Glücklich und Ugly Fruits, die an Ideen gegen Lebensmittelverschwendung arbeiten. Oder Welcome Dinner Berlin, Über den Tellerrand kochen, Topfreisen und die Kiron University, die sich für eine bessere Integration und (Weiter-)Bildung Geflüchteter stark machen. Oder zahlreiche Startups wie Jourvie, Viola App oder Arya App, die innovative Technologien im medizinischen Bereich entwickeln. Und daneben gibt es natürlich auch jede Menge Social Startups, die sich der Produktion innovativer und nachhaltiger Produkte verschrieben haben, wie beispielsweise shoemates (faire Schuhe), der ruby cup (die gesunde und umweltfreundliche Alternative zu Tampons), die upcycled Longboards Ruffboards und der innovative Wurmkompost für die Stadt HUBUS. Alle weiteren Social Impact Start Gründer findest du hier.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab

Der erste Schritt ins Social Impact Start Programm ist deine Online-Bewerbung über das Social Impact Start Portal: Welche Idee spukt in deinem Kopf herum? Überzeugt das Konzept, wirst du zum Pitch eingeladen. Im Pitch geht es darum, in nur fünf Minuten deine Idee, das zu lösende Problem und dein Team vor einer Fachjury und Publikum vorzustellen. Fünf Minuten sind nicht lang – komm auf den Punkt! Im Anschluss daran entscheidet die Jury über deine Teilnahme am Stipendienprogramm. Und dann heißt es vielleicht schon: Deine Idee in die Tat umsetzen!

Zum Bewerbungsstart in Berlin gibt dir das Berliner Social Impact Team einige Tipps, nach welchen Kriterien die Stipendiaten aus der Vielzahl von Bewerbungen ausgewählt werden: Zu den Kriterien zählt ganz besonders die Glaubwürdigkeit sowie die Frage, ob die Idee ausgereift und gut durchdacht ist: Ist die Geschäftsidee eine bloße Idee oder könnte sie tatsächlich realistisch umgesetzt werden? Genauso ausschlaggebend ist der Problemlösungscharakter des Projekts: Kann mit der Idee ein gesellschaftliches Problem gelöst werden? Schließlich soll mit den aufgenommenen Projekten dazu beigetragen werden, die Welt schrittweise ein bisschen besser zu machen. Das dritte ausschlaggebende Bewertungskriterium ist die Innovationskraft des Projekts: hier sind neue Ideen gesucht. Neben den Projektkriterien spielt natürlich auch die Persönlichkeit der Gründer/-innen eine wichtige Rolle: Ist das Team motiviert und bringt das nötige Know-How mit?

Social Impact Start Pitcj

Wer kann sich bewerben?

Richtig bei Social Impact Start sind alle, die mit frischen und sozial-innovativen Ideen die Welt ein stückweit besser gestalten wollen und dazu den Weg des Sozialunternehmertums planen. Wichtig ist nur, dass du kreatives und unternehmerisches Talent hast und die zeitlichen Ressourcen, ein Unternehmen zu starten und im CoWorking-Space zu arbeiten. Wurde deine Firma bereits offiziell gegründet und eingetragen, kannst du dich leider nicht für das Stipendium bewerben.

Der nächste Social Impact Start Pitch findet am 17. März in Berlin statt – bewerben könnt ihr euch dafür bis 07. Februar hier.

Weitere Unterstützungsangebote für die Gründungsphase eines Social Startup bietet Social Impact mit dem AndersGründer Programm in Frankfurt und Duisburg, in Leipzig mit dem Sozial & Gründer Stipendium und in Hamburg mit dem Impact Starter Programm.

Und jetzt ran an die Tasten und bewerben! Wir freuen uns auf euch.

(Autorin: Felicitas Nadwornicek)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+