Variomondo – Online-Shop für Produkte aus Behindertenwerkstätten

variomondo15.01.2013 – In letzter Zeit scheint es wirklich so, als würden Shoppingportale mit sozialem Zweck nur so aus dem Boden sprießen. Viele haben wir Ihnen auf social-startups.de bereits vorgestellt. Variomondo (www.variomondo.com) ist ebenfalls ein solches Shoppingportal. Es unterscheidet sich jedoch von den anderen bisher vorgestellten.

Was ist das Besondere an Variomondo?

Variomondo bietet in seinem Online-Shop Produkte aus Behindertenwerkstätten und anderen nachhaltigen Bereichen an. Damit sollen Menschen mit Behinderung die Chance auf einen Arbeitsplatz, eine faire Entlohnung sowie faire Arbeitsbedingungen bekommen.

Markus Feix – Gründer und Geschäftsführer des Portals sagt selbst:
„Wer bei variomondo bestellt, kann sicher sein, seiner sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Wir zeigen die Entstehung jedes Produkts und dokumentieren auch seine soziale und ökologische Qualität. Unternehmensziel ist die Überwindung von Armut und Lösung sozialer Probleme.“

Zu Social Entrepreneurship kam Gründer Markus Feix über Muhammad Yunus, den Gründer der Grameen Bank. Mit Variomondo möchte Markus behinderte Menschen unterstützen, bei gleichzeitiger Beachtung der Prinzipien ökonomischer sowie ökologischer Nachhaltigkeit – ganz nach dem klassischen Modell von Social Entrepreneurship.

Was kann man bei Variomondo kaufen?

Das Aktuelle Portfolio von Variomondo umfasst mittlerweile eine breite Produktpalette. Sowohl Geschenk-, Büro-, oder Kosmetikartikel als auch Kinderspielzeug, Lebensmittel oder Kleidung lassen sich im Online-Shop von Variomondo vorfinden. Wie bereits erwähnt, stammen alle Produkte entweder aus Behindertenwerkstätten oder aus fairem Handel.

Gründer Markus Feix und Nobelpreisträger Muhammad Yunus

Gründer Markus Feix und Nobelpreisträger Muhammad Yunus

Der Verkauf von Produkten aus Behindertenwerkstätten soll das Problem der sozialen Benachteiligung lösen, denn behinderte Menschen haben es häufig nicht einfach, einen Job zu finden. Und mithilfe des Internets wird den Behindertenwerkstätten ein zusätzlicher Verkaufskanal geboten, der eine höhere Nachfrage für solche Produkte und dementsprechend auch Arbeitsplätz für Menschen mit einer Behinderung schaffen kann. „Was gibt es schöneres als Geschenke zu schenken, die auch die, die sie gemacht haben, glücklich machen?“, sagt auch Gründer Markus Feix.

Variomondo braucht Unterstützung

Markus Feix ist zurzeit noch alleine im Team von Variomondo und sucht deshalb nach Verstärkung in Form eines Mitgründers/einer Mitgründerin. Sollte also jemand Interesse daran haben, die Plattform Variomondo mitzugestalten, kann er/sie sich gerne jederzeit an Markus wenden. Zusätzlich möchte Variomondo bekannter werden bzw. stetig wachsen und sucht dazu auch Kooperationspartner.

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+