kinder




Lycka – Genuss mit Herz

Lycka ist nicht nur natürlich, bio und himmlisch fruchtig, sondern unterstützt mit jedem verkauften Lycka-Produkt Projekte der Welthungerhilfe.


DYCLE – der Windelkreislauf

Wegwerfwindeln sind praktisch, verursachen jedoch eine Menge Müll. Das Startup DYCLE möchte aus diesem Wegwerfartikel in Zukunft Humus für den Obstanbau gewinnen und so den Windelkreislauf schließen.


Marion Lüdke von WirSuperheld im Interview

WirSuperhelden setzt sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland ein und sammelt Spenden für Kinderheime – und zwar im Superheldenkostüm. Wir sprachen mit Marion Lüdke, der Gründerin und Inhaberin.


kindoo.de – Hochwertige Kinderkleidung mieten statt kaufen

Die neue Onlineplattform kindoo.de macht das Mieten von hochwertiger Babymode und Kinderkleidung möglich. Daniel Peter gründet seinen Onlineshop jüngst im März und hat bereits jetzt große positive Resonanz von seinen Kunden. Bei Presse und Marketing wird er von Bea Graf unterstützt. Eltern können auf kindoo.de Kinderkleidung für die ersten zwei Lebensjahre ganz bequem von zu hause mieten und wieder abgeben.


YourSuperfoods – Gesundheit zum teilen

Im Online-Shop von YourSuperfoods erhält man Superfood-Mischungen u.a. aus biologisch angebauten Früchten, Gemüse, Samen und Algen. Die Mischungen versorgen einen mit den wichtigsten Nährstoffen und mit mehr Energie. Sie machen uns ein bisschen schöner, ein bisschen gesünder und auch andere ein bisschen glücklicher. Denn für jeden verkauften YourSuperfoods-Mix wird durch die Partnerschaft mit ‚Action Against Hunger‘ ein Paket lebensrettende Nahrung an mangelernährte Kinder gespendet.



Muuvit – bewegtes Lernen für Kinder

Muuvit verfolgt das Ziel, Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln und einen aktiven Lebensstil zu fördern. Es richtet sich an LehrerInnen der Klassenstufen 1 bis 6. Mittlerweile wird das Programm in sieben Sprachversionen in Ländern in und außerhalb Europas angeboten. In Deutschland gibt es das Social Startup seit 2009, wobei es weltweit auf zwei Geschäftsmodellen basiert: „Social Franchising“ und „Service-Integration“.



Goodnity – die App für kostenfreies Spenden

Mit der Goodnity-App unterstützt jeder Nutzer eine mobile Kinderpatenschaft – ohne dafür eigenes Geld zu spenden! Die Spendengelder werden dadurch generiert, dass der Nutzer einfache Marktforschungsfragen beantwortet, welche von Unternehmen honoriert werden. Pro beantworteter Frage wird dann von Goodnity ein fixer Betrag an das Kinderpatenschaft-Projekt des Nutzers gespendet.


LARAcompanion – die stressfreie Begleitung zum Wunschkind

LARAcompanion möchte durch digitale Entspannungskurse, ein Biomarker-Messgerät zum Auslesen der körpereigenen Fruchtbarkeits- und Stresslevel, sowie einer Fortschrittsaufzeichnung per Smartphone App, Frauen und Paaren mit ungewollter Kinderlosigkeit den Weg zum Wunschkind erleichtern.


Lipizzaninchen – Ein knuffiges Pferd und seine Geschichte(n)

Lipizzaninchen ist ein deutsches Startup aus dem Bereich Bildung. Das Unternehmen vertreibt auch eine zum nachhaltigen Firmenkonzept passende Geschenkartikel-Serie. Der Slogan von Lipizzaninchen lautet: Pfiffig. Nachhaltig. Einfach gut. Schenken mit einem durch und durch guten Gefühl, mit Witz und einer Inspiration. Die Gründerin möchte mit ihrem Unternehmen unter anderem dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche wieder mehr lesen. Sie sollen dadurch quasi nebenbei und mit viel Spaß Neues erfahren.


Kids Have a Dream – Träume verwirklichen und internationale Solidarität fördern

Kids Have a Dream (www.kidshaveadream.com) ist ein globales künstlerisch-bildendes Projekt, welches die Träume, Hoffnungen und Visionen von Kindern visualisiert und ausstellt. Gestartet wurde das humanitäre Projekt in 2006 von der Dänin Anne Kjær Riechert, die inzwischen in Berlin lebt. Bis dato haben mehr als 3500 junge Menschen im Alter von 10-15 Jahren aus 28 Ländern der Welt an dem Projekt teilgenommen.



Sira Munich unterstützt berufstätige Eltern bei der Kinderbetreuung

13.02.2013 – Derzeit ist das Thema Kinderbetreuung in Deutschland brandheiß und wird stark diskutiert. Dabei heißt es oftmals, dass nicht genügend Plätze in Kindergärten oder Kinderkrippen vorhanden sind. Sira Munich (www.sira-munich.de) hat sich mithilfe eines innovativen Konzeptes vorgenommen, die Kinderbetreuung für berufstätige Eltern zu vereinfachen.