Seedread – Ein Buch, viele Bäume

(c) www.seedread.de

(c) www.seedread.de

01.03.2016 – Bücher schnell und einfach kaufen, geht heutzutage unkomplizierter denn je. Durch Onlineshops wie Amazon, Buch.de & Co. kommen die gewünschten Artikel binnen weniger Tage direkt nach Hause. Wer allerdings keine Lust hat, diese Großkonzerne zu unterstützen, dem bleibt nur der Gang zum Lokalhändler. Diejenigen, denen aber an manchen Tagen die Zeit fehlt, möchten auf die Vorteile beim Onlinekauf nicht verzichten. Mit Seedread wurde eine Alternative geschaffen, die dem Online-Buchhandel einen Sinn verleiht und den Regenwald wachsen lässt.

Pro Bücherkauf im Wert von 10,00 € über Seedread werden 100 m² Regenwald geschützt. Klingt komisch? Ist aber so. Das Prinzip ist leicht erklärt: Anstatt großflächige Regenwald-Abholzung hinzunehmen, gehen Gewinnanteile in den Lebensraumsicherung. Seedread unterstützt die Borneo Urang Survival Foundation (BOS), die sich für den Erhalt von Regenwald in Indonesien einsetzen. Dort, wo die Orang-Utans zu Hause sind, ist das Auswilderungsgebiet Kehje Sewen entstanden. Seedread kauft symbolisch Anteilsscheine und hilft somit der Projektfinanzierung. Konkret heißt das, dass mit den Spendeneinnahmen Ranger, die sich zu einem um die Auswilderung, zum anderen um den Regenwald kümmern, bezahlt werden. Auch die Bewohner in den umliegenden Dörfern profitieren davon. Wenn Du also in Deutschland per Mausklick ein Buch bestellst, kommt das dem 11.000 km entfernten Borneo zugute.

Seedread – besser als die Konkurrenz?

Ein Versprechen ist wunderbar, aber Tatsachen sind nachvollziehbarer. Seedread setzt auf Transparenz. Auf der Homepage stellt das Unternehmen alle Spendenbelege online. Plausibel aufgelistet werden der Spendenbetrag, die Hektaranzahl und die Spenden-ID offen gelegt. Welches Gebiet gerettet werden konnte, kann sogar anhand der Geokoordinaten nachvollzogen werden. Hinter dem Online-Buchhandel steht Fairtrade-Pionier Markus Beck, der bereits mit seinem Fashionstore Greenality auf eine nachhaltige Lebensweise setzt. Mit Seedread hat er nun die nächste Baustelle aufgenommen und steht damit auf Kundenseite gegenüber den Online-Giganten in nichts nach: kurze Lieferzeit, portofrei und eine große Vielfalt an Büchern. Seedread kann es eben nur besser: mit Sinn.

(Autorin: Katja Seifert)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+