ad:acta: Alte Aktenordner werden zu stylischen Taschen

Dass Aktenordner auch nach 125 Jahren noch hip sind und kein bisschen angestaubt sein müssen, beweist das Münchener Start-up ad:acta, das ausgediente Aktenordner nicht nur vor dem Wegwerfen rettet, sondern ihnen in Form stylisher Aktentaschen sogar ein zweites Leben schenkt.


Arbeitsunfälle im Büro: Arbeitgeber zur Risikominderung verpflichtet

Arbeitsunfälle werden schnell mit offensichtlich risikoreichen Berufen in Verbindung gebracht: Auf dem Bau oder in anderen handwerklichen Berufen kommt es natürlich besonders leicht zu sehr schweren Unfällen. Doch auch wer im Büro arbeitet ist keinesfalls vollkommen sicher.


Pitchs um das ANKOMMER. Perspektive Deutschland Stipendium stehen an

ANKOMMER. Perspektive Deutschland ist ein neues Stipendienprogramm von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung. Es wendet sich gezielt an Initiativen sowie (sozial)unternehmerisch und gemeinnützig engagierte Menschen, die Geflüchteten durch Zugang zu Bildung, Ausbildung und Arbeitsplätzen ein besseres Ankommen in unserer Gesellschaft ermöglichen wollen. Jetzt stehen die drei Pitchs für die Bewerberauswahl an!




Die Kiron University – eine Online-Universität für Flüchtlinge

Asylsuchende haben in Deutschland nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, ihre Zeit sinnvoll zu nutzen, denn ohne Papiere dürfen sie weder Arbeiten noch Studieren. Um das Warten für Flüchtlinge lehrreicher zu gestalten, haben nun Studenten in Berlin eine Online-Universität für Flüchtlinge gegründet, an der Flüchtlinge ohne Papiere, ohne Gebühren und ohne Zeugnisse auf englisch studieren können – die Kiron University.


WaterGen gewinnt Trinkwasser aus der Luft

Der fehlende Zugang zu sauberem Trinkwasser ist in vielen Regionen dieser Welt ein großes Problem. Die israelische Firma WaterGen entwickelt nun Geräte, die aus der sie umgebenden Luftfeuchtigkeit Trinkwasser gewinnen können.


obergudt – Handgemachte Lebensmittel aus der Region

Wo finde ich frische, regionale Produkte? Im Supermarkt fällt es schwer, Bio-Supermärkte bieten auch oftmals kein lokales Portfolio an. Natürlich ist es am Besten, direkt vom Produzenten zu kaufen. Nur ist es meistens schwer, diese kleinen Hersteller auch zu finden. obergudt hat eine Lösung dafür und zeigt auf der Website regionale Produkte in der Nähe an.


PHEE: Giving Dead Sea Grass New Life

On Greek beaches, dead sea grass that washes up on the shore poses a problem to the local municipalities. Although seaweed is fun for throwing at your mates, it’s not so appealing for sunbathing on, and a trip to the beach takes a slimy turn when you find yourself wading through mountains of the stuff. So, it needs to be cleaned up, costing the government money and time and requiring space for burial.




Vielfalt und Pozentiale nutzen – Principium bringt Unternehmen voran

Vielfalt („Diversity“) wirkt sich positiv auf Unternehmen aus. Diversity Management zielt auf die aktive Nutzung sozialer und kultureller Vielfalt in Organisationen. Das Social Startup Principium berät Unternehmen im Bereich „Diversity & Inclusion“ und vermittelt Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt


Jas. sustainable slow fashion – Nachhaltig maßgeschneidert

Jas. SlowFashion ist das neue Label aus Mainz, bei dem sicher jeder das Passende für sich entdecken kann. Mit Kopf und Herz verbinden die zwei Gründerinnen, Saskia Rudolph und Judith Drewke, die Leidenschaft zu Stoffen mit dem Nachhaltigkeitsgedanken. In lokalen Räumen werden Designs konzipiert und sogleich in die Tat umgesetzt – geschneidert 100 % „Made in Germany.





ŝelosoda: Kaffee kann mehr!

Wir alle kennen sie: Die kleinen braunen Bohnen, ihren vollen Geruch, den herben Geschmack – Kaffee. Doch die Bohnen machen nur einen Bruchteil der eigentlichen Kaffeepflanzen aus. Was passiert eigentlich mit dem Rest? Auch der ist lecker – wie ŝelosoda beweist.