Neue facebook-Community: „Gutes sichtbar machen“

07.02.2018 – Die neue Marketing-Community “Gutes sichtbar machen” verbindet ökologische, soziale und faire Unternehmen und Projekte, um mit ethischem Marketing mehr Wahrnehmung für das Gute auf der Welt zu schaffen. Ab sofort ist die Anmeldung zur Community offen.

Eine kostenlose Community auf facebook, in der sich soziale Unternehmerinnen und Unternehmer austauschen können. Und zwar über Marketing-Strategien, die das Gute in der Welt noch sichtbarer machen. Das ist die Idee von Stephanie Keilholz und Philipp Stakenborg. Die beiden Community-Leiter sind selbst (werdende) Unternehmer: Auf Basis ihrer jahrelangen Erfahrungen im Bereich Marketing gründen sie aktuell die Agentur „Das Gute Ruft“. Ab März diesen Jahres wollen sie mit ihrer Agentur ökologische, faire und soziale Unternehmen beraten. Neben digitalen Strategien erarbeiten Stephanie und Philipp Designs, Webseiten, Brandings und einiges mehr. Und weil sie sich selbst nicht nur als „Macher“, sondern auch als „Träumer“ bezeichnen, haben sie auch vor allem Träumer als Kunden im Blick.

Gutes sichtbar machen

Austausch, Vernetzung und Weiterbildung für Changemaker

Die facebook-Community soll soziale, faire und ökologische Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland noch stärker miteinander verknüpfen. Mit den „Sozialunternehmer/innen“ gründete Michael Wunsch, seit diesem Jahr Leiter des Social Impact Lab in Frankfurt, das bisher größte Vernetzungsangebot innerhalb facebooks. Hier werden Neuigkeiten, interessante Artikel, Wettbewerbe und Aufrufe geteilt. Die Community „Gutes sichtbar machen“ ist das erste Angebot, das sich auf den Teilaspekt „Marketing“ konzentriert. Wichtige Ziele sind dabei der überregionale Austausch, das Lernen voneinander, sowie das Anregen und Durchführen gemeinsamer Aktionen. Durch die gegenseitige Unterstützung werden die vielen Ideen, Projekte und Unternehmen, die sich in der Gruppe finden, stärker wahrgenommen.

Die Community richtet sich speziell an Changemaker: Unternehmer und Projekte, die den positiven Wandel der Welt mit gestalten. Alle am Austausch Interessierten können sich unter dasguteruft.de/community anmelden. Stephanie und Philipp prüfen die eingehenden Anmeldungen. Das ist zwar sehr aufwändig, sichert aber auch die Qualität des Austauschs. Zudem moderieren die beiden sympathisch und gut gelaunt die noch neue Gruppe. Ein schönes Angebot für Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmer, die in der Community von der geballten Erfahrung der Administratoren und Gruppenmitglieder profitieren können.

Gutes sichtbar machen 2

Dreaming big: Große Träume für Community und Agentur

Für ihre Agentur haben sich die beiden in 2018 übrigens ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Sie wollen insgesamt 2.000 Projekte unterstützen, die für positiven Wandel stehen. Mit ihren Agentur-Dienstleistungen, der facebook-Community und – ab Frühsommer – auch mit Online- und Offline-Workshops. In diesen kann Wissen in den Bereichen Marketing & Kommunikation erweitert und gefestigt werden. Ein Grund mehr, mal vorbeizuschauen!

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen zu "Neue facebook-Community: „Gutes sichtbar machen“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*