naturtrip.org – dein Weg ins Grüne mit Bus und Bahn


18.07.2016 – naturtrip.org ist eine webbasierte interaktive Karte, die maßgeschneiderten Freizeit-Tipps für tolle Ausflüge ins Grüne gibt – ganz ohne Auto. Für diese Idee wurde naturtrip nun für den 25. VCÖ Mobilitätspreis Österreich nominiert. Bis zum 24. Juli könnt ihr noch abstimmen!

Bei Freizeitaktivitäten weiß man meist was man machen möchte, aber nicht wo man das machen kann beziehungsweise wie man dort ohne Auto hinkommen kann. Laut einer Umfrage von Statista hatten im Jahr 2015 rund ein Viertel der befragten Menschen (13,71 Millionen) in Deutschland kein Auto. Doch auch ohne Auto fahren die Menschen gern in die Natur – oder gerade ohne Auto, denn öffentliche Verkehrsmittel sind meist umweltverträglicher als ein mit zwei oder drei Personen besetztes Auto. Im Jahr 2011 machte der Freizeitverkehr knapp ein Drittel der gesamten CO2-Emissionen des Alltagsverkehrs aus, welche sich damals auf 135 Mio. Tonnen belief.

Naturtrip – Freizeit ohne Auto ganz einfach

Aus diesem Grund entstand bei den beiden Berliner Hermann Weiß und Judith Kammerer die Idee für eine Plattform, auf der man seine Freizeitaktivitäten ganz einfach und spontan planen und schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad oder zu Fuß erreichen kann. Ob Kanu fahren, Baden am See, ein idyllisches Hotel irgendwo in den Bergen, ein Ort zum Klettern, Pferde füttern, Wandern oder ein toller Biergarten – auf naturtrip.org ist alles nur einen Klick entfernt.

Ausflugsziele in der Umgebung finden und erreichen

Die Suche ist ganz einfach: auf der Plattform wird der gewünschte Startpunkt eingegeben und schon erscheint eine Karte mit Freizeitaktivitäten in der näheren oder ferneren Umgebung. Hier hat man dann die Möglichkeit zur genaueren Suche: aus einer von neun Kategorien wählt man die bevorzugte Freizeitaktivität aus und gibt Datum und Uhrzeit ein. Es werden nur solche Freizeit-Tipps angezeigt, die mit Bahn oder Bus bequem zu erreichen sind. Da der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg die Fahrplandaten freigegeben hat, kann minutiös die schnellste und bequemste Verbindung ausgegeben werden. Bisher gibt es eine solche Karte jedoch nur für Berlin und Brandenburg.
Die Freizeit-Tipps werden von Naturtrips selbst recherchiert und von Kooperationspartnern wie dem BUND, dem Deutschen Alpverein sowie dem Deutsche Naturschutzring wie auch von kommerziellen Freizeit-Anbietern oder regionalen Tourismus-Stellen eingeholt. Auch die User können selbstständig Tipps hochladen und so andere von ihrem Wissen profitieren lassen.

Nach sieben Jahren Planung steht nun das Finanzmodell, ist die Version 2.0 online, die mobile Version für Smartphones und Tablets optimiert, die Expansion in andere Bundesstaaten in Arbeit und die in Nachbarländer denkbar.

Eure Stimme für Naturtrip

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Ausweitung auf andere Länder ist bereits geschafft – Naturtrip wurde für den 25. VCÖ Mobilitätspreis Österreich in der Kategorie „Ideen, Konzepte und Initiativen“ nominiert. Hier könnt ihr noch bis zum 24. Juli eure Stimme abgeben.

Das social-startups-Team wünscht allen Nominierten viel Erfolg!

(Autorin: Tamara Schiek)

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Das ist eine schöne Idee. Einfach mal das Auto stehen lassen, der Umwelt zuliebe, und raus in die Natur. Ich finde auch gut, dass User ihre Erfahrungen auf der Plattform kundtun können, vielleicht gibt’s auch mal den ein oder anderen Geheimtipp. 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+