LifeSoap bietet Seifenabos und bringt Kindern sauberes Trinkwasser

LifeSoap Company

Die Seifensorten der LifeSoap Company

03.10.2012 – Die LifeSoap Company wurde im Jahr 2010 von den US-Amerikanern Aaron Madonna und Juwon Melvin gegründet. Im Online Shop von LifeSoap können monatliche Seifenabos oder Abos im Zweimonatsabstand erworben werden. Die Boxen werden dann im gewünschten Zeitbstand nach Hause geliefert. Der Clue hierbei ist, dass von jeder verkauften Box, die $20 kostet, $2 Dollar an die Non-Profit-Oranisation H2O For Life gespendet wird.

Die LifeSoap Company hilft dabei, sauberes Trinkwasser an Schulen in Entwicklungsländern bereit zu stellen

LifeSoap Company 2

Die LifeSoap Company stellt sauberes Trinkwasser an Schulen bereit

Mit H20 For Life unterstützen die Gründer von LifeSoap Projekte, mit welchen an Schulen in verschiedenen Entwicklungsländern sauberes Trinkwasser bereitgestellt werden kann. Letztes Jahr wurden so nach Angaben von LifeSoap $4.400 für Schulprojekte in Nicaragua gesammelt.

Jede Seifenbox ist enthält im Prinzip den gleichen Inhalt. Zurzeit werden mit jeder Box die drei Seifensorten „Sol“, „Peace“ und „Love“ versendet. Die Gründer geben an, dass jedes Stück Seife aus organischen und natürlichen Stoffen hergestellt wird. Das bedeutet, dass jede Seife aus Pflanzenölen besteht und der Duft aus Pflanzenextrakten stammt. Ihre Farbe erhalten die Seifenstücke ebenfalls aus pflanzlichen Zutaten. Künstliche Zusatzstoffe sind also Fehlanzeige.

Die Geschichte der LifeSoap Company begann in einem Coffee Shop, wo sich die Gründer getroffen haben. Mitgründer Aaron erzählte seinem Freund Juwon, dass er sich aufgrund eines Hautausschlages nach der Nutzung einer günstigen Seife von einem Arzt behandeln lassen musste. Der Arzt verschrieb ihm ein Medikament und es war Aaron sehr peinlich, sich in der Öffentlichkeit blicken zu lassen, da er die betroffenen Hautstellen einwickeln musste.

Juwon hingegen erzählte von seinen Erfahrungen in Marokko und Nicaragua, wo er es miterlebte, dass Kinder häufig nicht zur Schule gehen konnten, weil sie täglich weite Strecken zu Fuß zurücklegen müssen, um Wasser für ihre Familien zurückzubringen. Im Rahmen dieses Gesprächs entstand die Idee für LifeSoap. Der eine Aspekt war es, hautverträgliche Seife aus pflanzlichen Stoffen anzubieten und der andere Aspekt bestand darin, einen großen Teil der Gewinne in die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser in Entwicklungsländern zur Verfügung zu stellen.
Nach nicht allzu langer Überlegung entschieden sich die beiden, Ihre Jobs aufzugeben und gründeten die LifeSoap Company mit nur wenigen Dollars in den Taschen.

Was die LifeSoap Company mit den Spenden leistet, davon kann man sich im folgenden Video überzeugen.

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+